«

»

Nov 07

Beitrag drucken

SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N #51

Zweimal Zettel zu kurz

und ein Hellseher

Voting: Am Montag-Abend auf Platz 9

 

B-Jugend und 2. Mannschaft zweimal 13:1

Mit exakt demselben Ergebnis beendet die B-Jugend der JSG und unsere 2.Mannschaft ihre Punktspiele am Wochenende. Bei 13:1 sind die Zettel zu kurz und die Betreuer haben viel aufzuschreiben, wenn sie alles richtig weitergeben wollen. Dies tat für die B-Jugend Betreuer Egon Nonnen, dessen Bericht über das 13:1 gegen die Germania Erftstadt-Lechenich II wir hier gerne abdrucken:


Vor der Partie trennten beide Teams nur 4 Punkte in der Tabelle. Es war also eminent wichtig, dieses Heimspiel zu gewinnen, um nicht ganz tief in den Tabellenkeller zu fallen. Mit dem nötigen Einsatz und Ernst nahmen unsere Jungs das Spiel an. Nach 5 Minuten eröffnete Felix Röhl, nach gutem Zuspiel von Julian Wiesen, den Torreigen. 10 Minuten später stand Dominik Göttgens nach einer Ecke am zweiten Pfosten völlig frei und brauchte den Ball nur noch zum 2:0 einzuschieben. Mit zwei weiteren Treffern per Flachschuss bzw. nach tollem Zuspiel von Thomas Nonnen in die Schnittstelle erhöhte Felix Röhl das Ergebnis bis zur Pause auf 4:0.

Im 2. Durchgang nahm das Schicksal der Gäste aus Erftstadt-Lechenich erst recht seinen Lauf. Maurice Gölden staubte in der 47. Minute eine zu kurze Abwehr der Gäste zum 5:0 ab. Der eingewechselte Fabian Langen machte nur 2 Minuten danach das halbe Dutzend voll und platzierte das Leder ins lange Eck. Durch eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft schossen die Gäste kurze Zeit später den 7:1 Ehrentreffer. Ein Akteur der Erftstädter erhielt in der 54. Minute wegen Nachtretens vom Unparteiischen einen Platzverweis. Gegen das dezimierte Auswärtsteam lief die Tormaschine der JSG jetzt erst richtig auf Hochtouren und die restlichen Treffer fielen fast im 2-Minutentakt. Am weiteren Torreigen beteiligten sich Felix Röhl (66. / 8:1), Fabian Langen (68. / 9:1), Alex Verevkin (69. / 10:1) und Julian Wiesen (71. / 11:1). Den Abschluß des Schützenfestes machte Tim Jäckel mit einem Doppelpack (73. u. 80.) zum 13:1 Endstand.

 

Schock am Anfang – klare Verhältnisse am Ende

 

Als der Tabellenletzte aus Herhahn/Morsbach nach 5 Minuten in Führung ging, sorgte das zunächst für einen kleinen Schock bei den Spielern unserer 2.Mannschaft. Doch nur für einen kleinen, denn knapp 10 Minuten später lief das Spiel für die Mannen um Dirk Scheer dann wie gewünscht. Jakub Andrzejewski erzielte den 1:1-Ausgleich, Kapitän Christoph Marquis kurz darauf die 2:1-Führung, und da die beiden Torschützen kurz vor der Halbzeit jeweils noch einmal trafen, hieß es zur Pause schon 4:1. Dann mag manche Mannschaft einen Gang zurückschalten, unsere Mannschaft aber gab weiter Gas: 9 Tore innerhalb von 30 Minuten waren die Folge: Jürgen Steven, nochmals Jakub Andrzejewki, wiederum Jürgen Steven, dann Andreas Wiedenau, das muntere Toreschießen gegen den fairen Gegner ging weiter.Das 9. Tor schoss mal wieder Christoph Marquis, und Wesley Schleider, der in dieser Mannschaft Spielpraxis findet, machte es zweistellig. Nicht genug damit: Rico Sajonskowski, und noch mal unser Oldie Jürgen Steven und schließlich Daniel Kesseler machten den Endstand perfekt. Eines ist sicher: die nächsten Gegner werden stärker. Denn in den drei letzten Hinspielen stehen neben Dreiborn II noch die beiden Aufstiegskandidaten aus Schöneseiffen und Blankenheimerdorf auf der Liste – echte Brocken!

 

Die übrigen Spiele in der Zusammenfassung

Die A-1-Jugend kehrte in der Sonderliga mit einem 3:3 von der weiten Reise zum VfB Blessem zurück und belegt jetzt Platz 2 in der Tabelle. Unglücklich mit 0:1 verlor die A-2-Jugend bei der SG Satzvey/Firmenich/Sinzenich. Pech, der ungewohnte Aschenplatz in Satzvey und Regen prägten das Spiel, in dem die Mannschaft um Marko Mertens und Robert Feld  keineswegs das schlechtere Team war.

Die C1-Jugend bestätigte die Steigerung aus den letzten Spielen. Sie trotze dem Spitzenreiter, der SG Dreiborn/Schöneseiffen/Herhahn, mit dem 2:2  Unentschieden einen unerwarteten Punkt ab. Ebenfalls unentschieden (3:3) endete das Spiel der C-2-Jugend gegen die SG Golbach/Rinnen/Sötenich. Wenn man bedenkt, dass die Jungs um Trainer Jürgen Steven das Hinspiel noch mit 1:4 verloren hatten, kann man auch dieser Mannschaft eine tolle Steigerung bescheinigen.

 

Zwei Helden und ein Hellseher

Schade, dass die Live-Übertragung des Spiels unserer 1.Mannschaft gegen Germania Teveren noch nicht geklappt hat. Man hätte ein ganz starkes Landesligaspiel beider Mannschaften sehen können. Dass die Jungs um Achim Züll am Ende als 3:1-Sieger gegen einen gleichwertigen Gegner vom Platz gingen, verdanken sie zwei Spielern, die aus einer geschlossenen und starken Mannschaft herausragten: einmal Stürmer Michael Jansen, der zum Ausgleich und zur wichtigen Führung traf, und Torwart Pierre Fromm, der mit seinen überragenden Leistungen den Gegner zur Verzweiflung brachte. Auch wenn unsere Spieler noch dreimal Aluminium trafen, hätte das Spiel auch anders enden können.

Dass Paul Rawicki mit dem dritten Treffer dann die endgültige Entscheidung schaffte, war wohl nur einem Hellseher klar. Denn als Paul in der 68. Minute eingewechselt wurde, schrieb Beobachter Florian Post auf Fupa: „Kann der erfahrene Akteur für die Entscheidung sorgen?“  „wie angekündigt“ konnte Florian folgerichtig in der 88. Minute posten.

Nächste Woche geht es nach Kohlscheid, das nach dem Trainerwechsel nur unglücklich in Niederau verlor. Da sind die Jungs erneut gefordert.

Paul Rawicki wusste es schon vor seiner Einwechslung: Victory!

 

Voting: Stimmt für den SV Nierfeld

 

Beim Wettbewerb um den Vereinspreis der PSD-Bank geht es ganz eng zu. Am Montag-Abend lag die ausgezeichnete Aktion von F-Jugend-Trainerin Rita Hermes-Dusold „Running for Kids“ mit 24 Stimmen auf Platz 9. Die ersten 10 Vereine kommen ins Finale; der 11. hatte 20 Stimmen. Es sind Preise zwischen 500 und 2000,-€uro ausgeschrieben

Also stimmt bitte für den SV Nierfeld  unter

www.psd-vereinspreis.de

Wegen der Postleitzahl findet Ihr unser Projekt in der Region Bonn.

Bringt alle Freunde, Bekannte, Kollegen, Mitschüler usw. ebenfalls dazu, für uns zu stimmen!

Ganz wichtig: Bis zum 28.11. kann jeder täglich für den SV Nierfeld abstimmen!!!!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-51/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>