SW Nierfeld vs. SG Burgwart (6:3) **Bericht+Pressekonferenz**

SV SW Nierfeld : SG Germ. Burgwart Bergstein 6:3 (2:1) vom 03.11.2014

Am gestrigen Sonntag kamen die Zuschauer in der Kloska-Arena wieder voll auf ihre Kosten. Beide Teams spielten mit offenem Visier und suchten vor allem ihr Heil in der Offensive. Dies führte an diesem Tag zu insgesamt neun Toren, darunter absolute Traumtore.

Bereits in der 4. Minute konnten unsere Fans jubeln, als Oliver Manteuffel  das runde Leder nach einen von Ulas Önal getretenen Freistoß, über die Linie drückte. Neun Minuten später hätten wir das zweite Tor erzielen können, ein von Michael Jansen quer in den 16er gespielter Pass auf Benny Küpper konnte der Gästeverteidiger gerade noch klären. Es dauerte bis zur 17. Minute bis die Gäste nach einem Eckstoß zum ersten Mal gefährlich vor unserem Tor auftauchten. Der Schuss ging aber knapp über das Gehäuse. Drei Minuten später folgte die nächste Torchance auf der anderen Seite. Nach einem von Ulas Önal ausgeführten Eckstoß verfehlte Oliver Manteuffels Kopfball das Tor nur um Zentimeter. In der 24. Minute fast eine Kopie des vorangegangenen Standards. Ecke von Benny Küpper – Oliver Manteuffels Kopfball knapp über das Tor.

Besser machten es die Gäste in der 29. Minute, eine auf den langen Pfosten geschlagene Flanke  musste Ebisu aus kürzester Distanz nur noch über die Linie köpfen. In der 33. Minute mussten wir das erste Mal wechseln, für Ulas Önal (verletzungsbedingt) kam Burak Hemden in die Begegnung. Vier Minuten später gewann Michael Jansen, nach einer Flanke von Wesley Schleicher,  den Luftkampf mit dem Torwart von Burgwart und verwandelte den im 16er herunterkommenden Ball zur 2:1 – Führung.

Nach aufregenden 45 Minuten schickte der Unparteiische die beiden Teams in die Kabine – Halbzeitpause – 15 Minuten Erholung für Spieler und Zuschauer.

Im zweiten Durchgang waren gerade 10 Minuten gespielt als Bernd Jansen, von der linken Außenbahn kommend drei Spieler umspielte und mit einem hervorragendem Schlenzer in den oberen rechten Winkel diese Aktion mit dem Tor des Tages zum 3:1 abschloss. In der 60. Minute hätte Benny Küpper den Sack zu machen können, sein Schuss aus 9m verfehlte knapp das Tor. Anschließend war für Benny Küpper die Partie beendet – seine Position übernahm Michael Denneborg. Michael Denneborg hatte seinen Arbeitsplatz noch nicht bezogen, da kamen die Gäste bereits zum Anschlusstreffer. Ein Halbvolley vom linken 16er-Eck senkte sich über den chancenlosen Pierre Fromm ins lange Eck. Die Freude der Gäste dauerte gerade einmal  5 Minuten. Mit dem siebten Eckstoß unserer Mannschaft, ausgeführt von Marcus Georgi, gelang Oliver Manteuffel mit dem Kopf das vorentscheidende 4:2. Drei Minuten später folgte eine weitere Ecke – wiederum von Marcus Georgi in den Strafraum gebracht – verfehlte diesmal der Abnehmer, Michael Jansen, nur knapp das Tor. In der Folgezeit häuften sich in der Vorwärtsbewegung die Fehlpässe bei Burgwart und wir konnten immer wieder schnelle Angriffe über den agilen Michael Denneborg einleiten. In der 83. Minute krönte Michael Jansen mit dem 5:2, nach Vorarbeit Michael Denneborg, seine hervorragende Leistung. Michael Denneborg war es dann auch, der in der 84. Minute nach dem gewonnenen Laufduell, den Ball mustergültig an den 5er auf den heranstürmenden Dennis Fischer passte. Dennis Fischer musste nur noch aus kurzer Distanz zum 6:2 einschieben.

Kurz vor Ende der Partie wechselten wir ein letztes Mal, für den Torschützen zum 6:2 kam Sebastian Steffens ins Spiel. Dieser fügte sich sofort ins Spiel ein und bereitete zum Ende des Spiels noch zwei Chancen über die linke Seite vor.

In der 90. Minute konnten die Gäste noch Ergebniskosmetik betreiben und auf 6:3 verkürzen.

Schade für die anwesenden Zuschauer, dass der Unparteiische diese sehenswerte und ereignisreiche Partie kurz danach abpfiff.

Torfolge:

1:0 Oliver Manteuffel
1:1 Jumpei Ebisu
2:1 Michael Jansen
3:1 Bernd Jansen
3:2 Sandro Kaulard
4:2 Oliver Manteuffel
5:2 Michael Jansen
6:2 Dennis Fischer
6:3 Jumpei Ebisu

Aufstellung:

Pierre Fromm – Wesley Schleicher, Oliver Manteuffel, Daniel Jacoby, Marcus Georgi – Bernd Jansen, Sebastian Scheidtweiler – Benny Küpper (67. Michael Denneborg), Ulas Önal (33. Burak Hemden), Dennis Fischer (85. Sebastian Steffens) – Michael Jansen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/pressekonferenz-sw-nierfeld-vs-sg-burgwart-63/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.