Zum Tode von Heinz Schiefer

Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tode unseres langjährigen zweiten Vereinsvorsitzenden Heinz Schiefer erfahren, der in der vorigen Woche im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

Heinz war zunächst mehrere Jahre als Jugendtrainer im SV Nierfeld aktiv und hat sich mit riesigem Engagement für die Fertigstellung unseres Vereinsheimes eingesetzt, bevor er 2007 zum stellvertretenden Vereinsvorsitzenden gewählt wurde. Und in dieser Funktion wurde er zu einem Motor des Vereinsgeschehens. Bei der Gründung unserer Mädchenfußballmannschaft war Heinz ebenso aktiv wie bei der Übernahme und Integration der Herzsportgruppe in den SV Nierfeld. Vor allem aber setzte er sich mit einer ungeheuren Hartnäckigkeit auch gegen den anfänglichen Widerstand der Behörden durch, dass der SV Nierfeld einen Kunstrasenplatz anstelle des alten Aschenplatzes erhielt. Dieser Platz ist sein Vermächtnis für den SV Nierfeld. Der Platz wird immer mit seinem Namen verbunden sein.

So verbindet sich unsere tiefe Trauer über den Tod von Heinz Schiefer eine ebenso tiefe Dankbarkeit für seine Leistungen für den SV Nierfeld. Wir verbeugen uns vor ihm.

Mit seiner Ehefrau Manuela und seinen Kindern trauert der ganze SV Nierfeld.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/zum-tode-von-heinz-schiefer/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.