Starke Leistung, keinen Punkt – SVN II

cropped-banner.jpgStarke Leistung, keinen Punkt – SVN II

Zuerst einmal Dank an Tobi und Georgi, die sich angeboten haben für unsere „. Georgi durfte nicht spielen, da er leider nicht direkt auf dem Spielerbogen stand. Tobi wie immer sehr solide und mit vollem Elan bei der Sache.

Zum Spiel: Stoitzheim war laut Tabelle die klar favorisierte Mannschaft. Durch die Speeren von Wergen und Bozo fehlten ihnen zwei strategisch wichtige Spieler. Wir aber hielten voll dagegen und fighteten über die ganze Distanz und hatten leider am ende nicht das quentschen Glück wenigstens einen Punkt bei uns zu halten. In den ersten Minuten spielten wir frisch fromm fröhlich frei nach vorne und hatten zwei drei gute Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Die beste dabei in der 23. min durch Valtinke P. durch einen Flugkopfball nach scharfer Hereingabe Steffens. In dieser Drangperiode fiel nach einem langem Einwurf und Verlängerung das 1:0 für Stoitzheim, wobei die Abwehr und Tw leider nicht gut aussahen. Durch diesen Treffer verfiel die Mannschaft kurz ins alte Schema zurück und fing sich folgerichtig das 2. Ding. ABER, danach fingen sich die Jungs wieder und spielten mutig nach vorne und wurden in der 45. Min belohnt durch einen direkt verwandelten Freistoß von Fischer. In der Folgezeit hatten wir dann auch noch viel Pech, als der ansonsten gut pfeifende Schiedsrichter einen Vorteil zu früh zurück pfiff und unser 2:2 nicht anerkannt. Wie es ist, wenn man unten steht, fiel dann noch das 1:3 (59. min) und alle erwarteten einen Einbruch der Mannschaft…. aber weit gefehlt….. Nun ging es rauf und runter… Chancen auf beiden Seiten. Nachdem Stoitzheim eine 100% nicht unter brachte fiel zur Freude der Besucher in der 79. Min das 2:3 durch Steffens. Nun hieß es Kräfte zu mobilisieren und weiter Gas zu geben auf das Tor von Stoitzheim. In den letzten Minuten kam Stoitzheim fast nicht mehr raus aus der Verteidigung. Trotz weitere gute Chancen schafften wir es leider nicht mehr das Tor zu machen ( Beste Chance kurz vor Schluss, durch einen Schuss aus knapp 14 m, der auf dem weg verhungerte) und so blieb es bei 2:3. Fazit: Trotz der bitteren Niederlage gegen Stoitzheim, hat die Mannschaft sich in den letzten beiden Wochen weiter entwickelt. Nun muss man sich nur noch selber belohnen und dem einen oder anderen Punkt einfahren. Chance dazu hat die Mannschaft bereits am Samstag im Spiel gegen Schmidt um 17:00 Uhr.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/starke-leistung-keinen-punkt-svn-ii/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.