«

»

Mai 09

Beitrag drucken

Sötenich und Bessenich zu Gast in der englischen Woche

Zu Beginn der englischen Woche trifft „immernoch“ Tabellenführer Nierfeld II auf Kellerkind Sötenich.

Unterschiedlicher können die Formkurven beider Teams nicht verlaufen. Während der SVN 1 Spiel aus den letzten 5 Spielen gewinnen konnte, sieht es beim SVS genau andersherum aus. 4 Siege aus 5 Spielen haben Sötenich aus dem Tabellenkeller auf einen Nichtabstiegsplatz katapultiert.

Beim genaueren Hinsehen gewann der SVS aber diese 4 Spiele alle zu Hause und die eine Niederlage gab es auswärts in Kommern. Nierfeld hingegen musste letzte Woche in Kommern die erste Niederlage im Jahr 2014 hinnehmen. Zu Hause ist der SVN eine Macht und hat lediglich 1 Unentschieden bei 10 Siegen vorzuweisen. Sötenich hat auswärts erst 3 Siege auf dem Konto.

fehlt - Thomas Valtinke

schmerzlich vermißt – Thomas Valtinke

Personell dürfte beim SVN wieder etwas rotiert werden, zumal einige Spieler angeschlagen bzw beruflich verhindert sind. Wieder ins Team rücken wird auf jeden Fall Thomas Valtinke, der in den letzten beiden Spielen merklich gefehlt hat und mit seiner körperlichen und persönlichen Präsenz dem Team wieder enorm helfen kann.

Am Sonntag empfängt der SVN um 13:15 Uhr im zweiten von 3 aufeinanderfolgenden Heimspielen Bessenich. Das Hinspiel konnte der SVN Anfang März knapp mit 3:2 gewinnen.

Bessenich konnte in der Rückrunde erst 2 Spiele gewinnen. Diese aber gegen spielstarke Mannschaften wie Sportfreunde und Mechernich. Auswärts gab es aber, mit Ausnahme eines Unentschieden in Zülpich, nur Niederlagen. Dadurch ist man wieder in Abstiegsgefahr geraten und entließ kürzlich den jahrelang tätigen Trainer Müller.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/soetenich-und-bessenich-zu-gast-in-der-englischen-woche/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>