«

»

Mai 15

Beitrag drucken

SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem SVN #28

Noch vor dem lieben Gott

Fortsetzung der Erfolgsserie

Gelungener Saisonabschluss

Aufholjagd nicht belohnt

1 Punkt ist besser als keiner

Noch vor dem lieben Gott: unsere F-Jugend

– und ein tolles Geschenk zum Muttertag

Der Spielplan wollte es, dass am Tag der Einweihung des neuen Kunstrasen-Kleinfelds in Blankenheimerdorf unsere F-Jugend dort antreten musste. Über das Spiel selbst berichtet Trainerin Rita Hermes-Dusold unten. Der Pastor musste jedenfalls mit der Einsegnung der neuen Anlage warten, bis das Spiel unserer Mannschaft beendet war.

Hier der Spielbericht von Rita:

Weil wegen Muttertag viele Spieler (darunter auch unsere 2 Torwarte) nicht konnten und unser 3. Torwart Jeremy seit gestern mit Fieber im Bett liegt fuhren wir sehr geschwächt nach Blankenheimerdorf. Da musste kurzerhand unser Stürmer/Mittelfeldspieler Lovis ins Tor. So dauerte es etwas, bis die Jungs ins Spiel fanden und lagen recht früh mit 1:0 zurück. Nach einem super fairen und spannendem Spiel und einer tollen Mannschaftsleistung beider Mannschaften stand es zur Halbzeit 3:1. Der gegnerischen Torwart hielt einen Schuss nach dem anderen und ließ unsere Stürmer schwitzen und machte es uns schwer, den Ball ins Netz zu befördern.

Da sich unser Stürmer Anton in der 1. Halbzeit am Knöchel verletzte, wurde kurzerhand Lovis zum Stürmer und Anton musste in den Kasten, da wir nur 1 Auswechselspieler dabei hatten.

So stand es 5 Minuten vor Schluss 4:1 für unsere Gäste. Nach einigen Umstellungen unsererseits auf dem Feld drehten unsere Jungs nochmal auf. Nachdem Lovis einen Handsiebenmeter souverän verwandelte, hieß es für die Jungs nur noch kämpfen. So fiel nach einigen schönen Pässen und tollem Zusammenspiel unserer Jungs 1 Minute vor Schluss das 4:3. In der letzten Minute kam es nach viel Druck durch unserer Jungs nach vorne zu einem unglücklichen Eigentor unserer Gegner und somit einem hoch verdienten 4:4 für beide Mannschaften mit dem Schlusspfiff. Eine Klasse Mannschaftsleistung und toller Kämpfergeist mit super Leistung von unseren Stürmern im Tor.

Das nenne ich mal ein super Muttertagsgeschenk 😉

Am Start waren für uns: Lovis, Mika, Anton, Ann Mimesh, Leander, Donny, Karlo und Paul

Nach dem Spiel ging es dann weiter in die Kloska Arena, wo alle Jungs außer Leander und Paul zusammen mit den Bambinis mit unserer 1. Mannschaft eingelaufen sind. Klasse Jungs.

Spiel Nr. 6 = Sieg Nr.6

E-Jugend: Während unser jüngerer Jahrgang erwartungsgemäß ohne Chancen gegen die SG Oleftal/Sg  92 war und mit einem 0:11 zurückkehrte, bleibt die E-1-Jugend in ihrer Staffel unangefochten Spitzenreiter. Nachdem die Jungs um Andi Gossen und Tobi Feld am letzten Wochenende das Spitzenspiel gegen den Kaller SC nach spannendem Verlauf mit 5:3 für sich entscheiden konnten, ging es am Freitag zur SG Blankenheimerdorf7Dollendorf/Ripsdorf/Oberahr/Lommersdorf. Hier konnte das Team dann schnell seine Überlegenheit zeigen. Und am Ende war mit einem 10:4-Sieg der 6. Erfolg im 6. Spiel gesichert. Gratulation!

 

Zum Abschluss den Lokalrivalen besiegt- jetzt Vorfreude auf Aalborg

Letztes Saisonspiel für unsere U-19-Juniorinnen. Gegner war der Lokalrivale SpVg Ländchen/Sieberath. Das Hinspiel hatten unsere Madels knapp und unglücklich mit 0:1 verloren. Also war Revanche angesagt, zumal es sich auch noch um einen Tabellennachbarn handelte. Und die Revanche glückte. Von Anfang an waren die Spielerinnen um Ralph Moritz und Reiner Gerhards präsent. Folgerichtig gelang Milena Ronig nach 20 Minuten der Führungstreffer, und ebenso entsprach etwa etwa 10 Minuten später das 2:0 durch Lisa Scarramozza dem Spielverlauf. In der 2.Hälfte wurde das Spiel ausgeglichener und so war auch der Anschlusstreffer der Gäste in der 71.Minute nicht verwunderlich. Doch deren Hoffnung, das Spiel noch zu drehen, zerstörte Milena Ronig dann kurz darauf mit ihrem zweiten Treffer. Das Spiel war entschieden. Die Madels gewannen ihr letztes Spiel 3:1 und kletterten auf Platz 5 in der Tabelle.

Nun freuen sich alle auf Fahrt, Turnier und Erlebnis beim Aalborg-City-Cup in Dänemark zum Monatsende!

 

2.Mannschaft: Zu spät in Fahrt gekommen – Aufholjagd ohne Erfolg

1:2- genau wie in der Vorwoche- schade. Auch bei der 3.Mannschaft der Sportfreunde 69 in Nettersheim wiederholte die Mannschaft um Dirk Scheer das unglückliche Resultat. Bis zur Pause war das torlose Unentschieden insgesamt in Ordnung. Zweimal gepennt- zweimal das Gegentor kassiert. Zehn Minuten vor Schluss markierte Christoph Marquis den Anschlusstreffer. Doch dabei blieb es, der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen, obwohl er vom Spielverlauf her und nach  den Torchancen gerecht gewesen wäre.

 

  1. Mannschaft: 1 Punkt ist besser als keiner

Die Voraussetzungen waren klar: ein Sieg zu Hause gegen Glesch/Paffendorf, eine Niederlage von Germania Eicherscheid – und das wäre der Klassenerhalt . Germania Eicherscheid verlor- der Sieg klappte nicht ganz. In einem spannenden Spiel sah es 15 Minuten lang so aus, als könnte das Vorhaben gelingen. Denn so groß war die Zeitspanne zwischen unserem Führungstreffer durch Michael Jansen – er war schon  Hinspiel mit 3 Toren das Schreckgespenst für den Gegner gewesen – und dem Ausgleich der Gäste. Das war dann auch das Endergebnis. Doch ein Punkt bedeutet:

  1. Wir bleiben auf Platz 11;
  2. den Abstand zu Eicherscheid haben wir vergrößert
  3. Es sind nur noch 3 Spiele zu absolvieren

Mit einem einzigen weiteren Erfolg hat Achims Mannschaft den Klassenerhalt geschafft! Klar ist: Wir drücken ganz fest die Daumen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-svn-28/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>