«

»

Nov 28

Beitrag drucken

SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N #54

PSD-Wettbewerb: Ab Dienstag (28.11., 10 Uhr) gilt es!!!

Wir sind im Finale dabei! Obwohl uns die Ausrichter wegen „auffälligen Stimmverhaltens“ fast 1000 Stimmen aberkannt haben, ist unser Projekt „Running for Nils and for Kids“ als 5. ins Finale der besten 10 gekommen. Ab Dienstag beginnen nun alle beteiligten Vereine bei null Stimmen. Man darf bis Donnerstag (30.11., 23.59Uhr) nur ein Mal abstimmen – über (s)eine Email-Adresse. Die ersten vier Preise pro Region betragen 2000,-, 1500,- 1000,- und 500,-€. Die Stimmenanzahl ist erst am Folgetag ersichtlich.

Gerade weil wir gegenüber den einwohnerstarken Städten im Nachteil sind, sollte es für uns heißen.:

Jedes Mitglied und jeder Fan stimmt für den SV Nierfeld! Und fordert Eure Freunde, Mitschüler, Kollegen, Mitarbeiter, Verwandte auf, für unser Profil zu stimmen.

Wir vertrauen auf Eure Unterstützung!

Abstimmen unter:

www.psd-vereinspreis.de

 

Letzter Spieltag in 2017: Siege für E-2 und A-1

E-2: Opa am Rand, da wird man doch nicht ausgewechselt

 

Über das Spiel seiner E-2-Jugend berichtet Trainer Joachim Hermes:

Mit meiner E2 hatten wir am Freitag das letzte Spiel der Herbstsaison gegen Rinnen/Golbach/Sötenich. Eigentlich ein Auswärtsspiel in Golbach. Doch aufgrund der Platzsperre dort haben wir das Spiel heute in der Kloska Arena ausgetragen. Diesmal für mich mit völlig ungewohnten Vorzeichen. Während die Gegner mit nur einem Auswechselspieler und ohne zwei Stammspieler antraten hatte ich alle Jungs am Start. Ich konnte mir sogar den Luxus leisten, meinen Sohn Justin zu Hause zu lassen, da er morgen bei der E1 aushelfen muss. Da Golbach in der Tabelle drei Punkte vor uns liegt, war mit einem Sieg Punktgleichheit zu erzielen. Und so gingen alle hoch motiviert in die Partie. Die schon obligatorischen verpennten ersten fünf Minuten konnten wir ja schon in den letzten Spielen abstellen. Und so stand es nach 10 Minuten immer noch 0:0. Doch dann drehten die Jungs auf. 1:0 – Ausgleich – 2:1 -Ausgleich. Und kurz vor der Pause das verdiente 3:2. Nach den zwei hohen Niederlagen in den beiden letzten Spielen waren die Jungs jetzt natürlich heiß auf die zweite Hälfte. Von Mittelfeldkämpfer Maurice wurde ich regelrecht entgeistert angeblafft, wie ich es wagen könne ihn kurzfristig auszuwechseln. Er heute gut drauf und wolle sofort wieder ins Spiel (Opa stand am Spielfeldrand).

In der zweiten Hälfte kam uns nun das zugute, was uns in den letzten Spielen die hohen Niederlagen einbrachte. Diesmal schwanden die Kräfte der Gegner, die kaum auswechseln konnten, und bedingt durch die Führung wurden bei unseren Jungs nochmal alle Kräfte freigesetzt. Tolle Spielzüge mit Doppelpässen, Flankenläufe und tolle Schüsse aus zweiter Reihe. Alles mit dabei. Die Führung konnte so auf 5:2 ausgebaut werden. Und in der Abwehr warf man sich mit allem was man hatte – allen voran Keeper Felix – in die Angriffe und Schüsse der Gäste. Die kamen allerdings auch immer wieder zu Chancen. Mehr als der Anschlusstreffer zum 5:3 kurz vor Schluss war aber nicht mehr drin.

Ein versöhnlicher Abschluss zum Schluss der Hinrunde.

 

E-1:Feuer und Flamme für die Aushilfe bei den Älteren

In der Kloska Arena traf die E1 auf die Mannschaft der SG Mechernich/ Feytal/ Weyer. Im Vorfeld gab es zuerst einmal das Problem, eine Mannschaft auf die Beine zu Stellen. Wegen Kindergeburtstag und Tag der offenen Tür am Johannes-Sturmius-Gymnasium standen Trainer Robert Feld nur 4 Mann (David, Thomas, Nico und Frederick) aus seiner eigenen Mannschaft zur Verfügung. Trotz gestrigem Spiel waren Donny, Maurice, Felix und Justin aus der E2 sofort Feuer und Flamme und halfen aus.

Gegen einen starken Gegner hieß es mit nur 1 Auswechselspieler und körperlich stärkeren Gegnern eine hohe Niederlage zu vermeiden und den eigenen Kasten sauber zu halten. Dank einiger guter Paraden von Torwart David und einer tollen Abwehrleistung der ganzen Mannschaft wurden einige Tore verhindert. So stand es durch ein tolles Tor von Donny in der Halbzeitpause 4:1 für unsere Gäste. Dann drehten unsere Jungs nochmal auf und so verwandelte Justin ein Traumtor durch einen Abstoß von David und Donny ein Traumtor von der Mittellinie ins Eck. Die Gäste verwandelten in der 2. Halbzeit nur 1 Tor. So stand es zum Schluss nach einem hart umkämpften Spiel 3:5. Eine tolle Mannschaftsleistung von allen Jungs, wenn man bedenkt, dass sie in dieser Zusammenstellung noch nicht gespielt haben. Die Ansprache von Trainer Robert Feld in der Kabine hat die Jungs so Motiviert dass sie alles gegeben haben.

 

F: Zum Schluss sollten alle 12 spielen

 

Trainerin Rita Hermes-Dusold berichtet über das Spiel ihrer F-Jugend am Samstag: Für mich ging es mit meiner F-Jugend nach Kommern. Da heute das letzte Spiel war, habe ich alle 12 Jungs mitgenommen, die sich zum Spiel gemeldet haben. Eine schwierige Aufgabe, da alle nach Möglichkeit gleich lang spielen sollten. So hatte ich in beiden Halbzeiten 2 unterschiedliche Mannschaften auf dem Platz. Bunt gemischt mit „Alten Hasen“ und „Jungen Wilden“. Da die Jungs auch gebändigt werden mussten war ich froh, dass Joachim mich heute unterstützt hat.

Durch eine hervorragende Abwehrleistung von Jeremy und Robin und toller Paraden durch Torwart Paul wurden viele Torchancen unserer starken Gegner vereitelt. Aber nicht alle. Manche Torschüsse waren unhaltbar. So stand es kurz vor Ende der 1. Halbzeit bereits 3:0 für Kommern. Dann bekamm unser Geburtstagskind Oskar den Ball, kämpfte sich durch einen Knubbel vor dem Tor und erzielte das 3:1. Ein gelungenes Geburtstagsgeschenk.

Zur 2. Halbzeit die Mannschaft komplett zu wechseln schien keine gute Idee von mir gewesen zu sein. Da meine Jungs nicht ganz aufmerksam waren und so noch einige Tore kassierten und sich eher gegenseitig den Ball abgenommen haben anstatt miteinander zu spielen. So kam es schnell, dass wir 5:1 zurücklagen bevor Lovis einen Treffer landen konnte. Doch trotz umstellen der Mannschaft und Kampfgeist gelang es meinen Jungs nicht mehr gegen die starken Gegner anzukommen, sodass wir 7:2 verloren.

So geht es jetzt mit 5 gewonnenen und 5 verlorenen Spielen für meine Jungs in die Vorbereitung für die Hallenturniere.

 

A-1: Beste Mannschaft des Südkreises

Die A-2-Jugend schlug sich bei der JSG Nöthen/Pesch/Harzheim/Erfthöhen/ Schönau gut; dennoch mussten die Jungs um Marko Mertens, Robert Feld und Klaus Lorbach mit einer 1:3 Niederlage auf dem ungeliebten Aschenplatz in  Iversheim die Heimreise antreten.

Dagegen fuhr die A-2-Jugend in guter Stimmung von Euskirchen zurück in die Eifel. Denn die Jungs um Trainer Thomas Mertens und Ingo Jentges hatten bei der Zweitvertretung des Verbandsligisten  ETSC einen eindrucksvollen 5:1-Sieg erzielt, der zumindest in dieser Höhe nicht zu erwarten war. Mit diesen drei Punkten festigte das Team den dritten Platz in der Sonderliga, was gleichzeitig bedeutet. Die Spieler der JSG Sportgemeinschaft 92- SG Oleftal- SV Nierfeld sind nach Abschluss der Hinrunde die beste Mannschaft aus dem Südkreis.

Gratulation dazu an alle Beteiligten!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-54/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>