«

»

Aug 22

Beitrag drucken

SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N #40

Keine Vermissten-Anzeige erforderlich!

Zweite Mannschaft: In einer Höllengruppe eine gute Rolle spielen!

D-Jugend macht den Anfang

Keine Vermissten-Anzeige erforderlich

Wenn Markus Müller, Pokalspielleiter des FVM, Anfang Oktober die 16 Spiele der 1.Pokalrunde auf FVM-Ebene auslosen wird, braucht er keine Vermissten-Anzeige nach einem Landesliga-Verein aus der Nordeifel abzugeben: Der SV Nierfeld ist seit Jahren „Stammkunde“ in dieser Runde und hat sich auch in diesem Jahr wieder qualifiziert.
Nach drei souveränen Siegen (3:1 bei den Sportfreunden 69, 11:1 bei der DJK Dreiborn, 4:0 beim BC Bliesheim) und der – verdienten – Niederlage im Halbfinale beim TuS Zülpich, der unsere bedingungslose Offensive zu bemerkenswerten Konterfussball nutzte, ging es am Samstag in Kuchenheim um den 3.Platz in diesem Wettbewerb gegen den FC Heval Euskirchen. Der Gegner, gerade in die KL A aufgestiegen, hatte zuvor Germania Erftstadt-Lechenich ausgeschaltet und dem großen Lokalrivalen ETSC einen Kampf auf Augenhöhe abgeliefert, so dass ein Erfolg alles andere als selbstverständlich war. Vor einer doch noch ganz ansprechenden Kulisse schienen sich zunächst die Befürchtungen zu bewahrheiten: Burak verschoss einen Foulelfmeter (an Galthey Anderson) und Heval hatte kurz vor der Pause seine beste Phase. Also keine Tore in Halbzeit 1. Doch dann schlug Burak trotzdem zu. Mit einem tollen Heber über 40m sorgte er für die 1:0 Führung (55.Minute). Dann kamen die Minuten von Neuzugang Alex Kurek: in der 64. und 66. Min. schaffte er einen Doppelschlag. Damit war das Spiel gelaufen. Und Sepp Scheidtweiler setzte 5 Minuten vor Schluss noch einen drauf: Endstand 4:0 für den SVN- Qualifikation für den FVM Pokal – 1. Runde ist für den 15.10. vorgesehen.
So hatte der „Umweg“ über dieses Spiel vielleicht sogar sein Gutes; oder – wie Trainer Achim Züll es ausdrückte – ein gutes Pferd springt knapp!

Im Übrigen: Gratulation an den Pokalsieger ETSC!

Gute Vorbereitung – es kann losgehen

Auch wenn das geplante Freundschaftsspiel gegen Montania Berg (bei Nideggen) am letzten Freitag dem Regen zum Opfer fiel, kann Trainer Dirk Scheer mit der Vorbereitung auf die Saison zufrieden sein. Gerade die letzten Wochen mit Siegen gegen den Türkischen SV Düren II (9:4) und Rhenania Bessenich II (8:1) geben Hoffnung, das Saisonziel zu erreichen. Dieses lautet: „Besser als im Vorjahr!“. Höhere Ziele zu setzen verbietet sich angesichts der Tatsache, dass wegen der Reduzierung der KL B auf 14 Mannschaften sich nun eine ganze Gruppe von starken 1. Mannschaften in der Kreisliga C wieder findet: SV Schöneseiffen, SV Sistig/Krekel, SG Dahlem/Schmidtheim – alles Teams, die nicht unbedingt in die KL C gehören, dazu noch starke Mannschaften wie Arminie Blankenheimerdorf, GW Mülheim, die SG Oberahr/Lommersdorf oder die SG Bronsfeld/Oberhausen. Da „knubbeln“ sich 6 bis 7 Favoriten, die andere Ziele haben als unsere 2.Mannschaft. Trotzdem will und wird das Team um Dirk eine ordentliche Rolle in dieser Höllengruppe spielen. Den Auftakt bildet das Spiel gegen die 2.Mannschaft des FC Dollendorf/Ripsdorf am kommenden Sonntag (27.8.) um 13 Uhr in der Kloska-Arena.
Viel Erfolg, Jungs!

Erstes Spiel der neuen SG: die D-Jugend

Während die älteren Jugendmannschaften sich noch eine Woche länger auf die neue Saison vorbereiten dürfen, machen die Spieler der D-Jugend schon Ende nächster Woche den Anfang für die neue Spielgemeinschaft aus dem SV Nierfeld, der Sportgemeinschaft 92 und der SG Oleftal. Im Pokal haben die Jungs um Philipp Schuh und Frank Fischer ein Heimspiel gegen den SSV Weilerswist, Da man gerade am Anfang einer Spielzeit die jeweiligen Gegner nicht einschätzen kann, ist eine Vorhersage unmöglich. Doch natürlich drücken wir auch hier unseren Spielern kräftig die Daumen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-40/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>