SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N # 4/2019

  • Erfolgreich in die Frühjahrsrunde gestartet
  • Anna, meng Droppe! Spannung pur bei der Ersten
  • Frauen II auf dem 3. Platz<

Jugend

Am Wochenende ging es nun für (fast) alle Mannschaften nach der Winterpause los. Die Spiel der A-2- und der E-2-Jugend wurden verlegt, die C-Jugend war noch spielfrei (Freundschaftsspiel gegen Büllingen 1:2), das Spiel der 2.Mannschaft fiel aus.

Während die A-1-Jugend und die D-1 und D-2 eindeutige Niederlagen einstecken mussten, konnten die B (8:2 gegen Weilerswist), die D-3 (2:0 in Satzvey), die E-1 und die E-3 sowie die F-1 zum Auftakt Erfolge feiern. Heute berichten wir über das Spiel der E-1-Jugend, besser gesagt: lassen Trainer Joachim Hermes berichten:

E-1-Jugend: Kaum Vorbereitung und körperlich überlegener Gegner, aber die Punkte bleiben hier 

Am Samstag ging’s nun endlich mit der Frühjahrsrunde los. Nach erst einem Training draußen, weil wir aufgrund des FutsalCups noch bis letzte Woche in der Halle trainiert haben, stand das Heimspiel gegen die JSG Mechernich/ Feytal/Weyer an. Ohne zu wissen, wo wir nach der Winterpause stehen, stand uns mit den Mechernichern ein vor allem körperlich starker Gegner auf dem Kunstrasen der Kloska-Arena gegenüber, gegen den wir in den zurückliegenden Spielzeiten schon einige hart umkämpfte Partien gespielt hatten.

Und auch dieses Mal standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Da das Spiel der E2 abgesagt wurde, hatte wir das Glück, dass uns Lovis und Alexandru unterstützen konnten, die schon in der Halle tolle Spiele mit uns bestritten hatten.

Bei nasskaltem Wetter kamen die Gäste besser ins Spiel als unsere Jungs. Die erste Viertelstunde gehörte klar den Mechernichern. Sie drängten uns immer wieder in die eigene Hälfte und so fiel in der Folge auch das 0:1. Damit schien aber erst der Kampfgeist der Jungs entfacht zu sein. Allen voran unser Sechser Donny. Er nahm das Zepter in die Hand trieb den Ball nach vorne und erzielte mit einem Traumtor von der rechten Seite in den linken Winkel, sowie mit einem platzierten Schuss ins linke untere Eck den Ausgleich und das 2:1. So ging’s auch in die Pause. Der Start in die zweite Hälfte gehörte wieder den Gästen. Folgerichtig glichen diese auch zum 2:2 aus. Es entwickelte sich ein spannendes und nervenaufreibendes Spiel. Toll vorgetragene Spielzüge führten zum zwischenzeitlichen 4:2. Doch auch die Gäste kämpften und kamen auf 4:4 heran. Das Spiel drohte zu kippen. Viele Chancen wurden durch unseren Angriff ausgelassen. Doch dann erzielte Lovis aus spitzem Winkel das wichtige 5:4. Die Jungs hatten das Spiel nun besser im Griff. Kurz vor Schluss konnte Solomon dann nach toller Vorarbeit von Anton das umjubelte 6:4 erzielen. Der Start in die Frühjahrsrunde ist gelungen.

Frauen II: 5. Sieg in Folge – auf Platz 3 geklettert

Schnee und Regen am Sonntagabend, da hätte so manche(r) gerne auf ein Fußballspiel verzichtet – nicht so, unsere Mädels. In der Kreisliga Rhein-Erft ging es gegen BW Königsdorf II, eine durchaus starke Mannschaft aus dem Mittelfeld der Tabelle, die auch auf Fussball.de ihre Zielsetzung angekündigt hatte, mit 3-Punkten aus der Eifel nach Hause zu fahren. So dauerte es über 20 Minuten, ehe sich Entscheidendes tat: Sarah Thönnes traf zur 1:0-Führung für unser Team; eine Viertelstunde später war es Leona Jansen, die den Vorsprung auf 2:0 ausbauen konnte. Torhüterin Lisa Scaramozza wurde nur selten geprüft, war dann aber stets souverän. Auch in der 2. Halbzeit ging die Partie hin und her. Gut, dass Sarah Thönnes in der 80. Minute den dritten Treffer schaffte, denn so konnte auch der verdiente Ehrentreffer der Gäste keine Unruhe mehr bewirken. Endstand also 3:1 für die Mädels um Frank Thönnes und Ralph Moritz, die ihre Serie ausbauen und damit auf den dritten Tabellenplatz (punktgleich mit dem 2.) kletterten.

1.Mannschaft: Nichts für schwache Nerven

Es ist ja inzwischen bekannt, dass jedes Spiel unserer 1. Mannschaft ein Krimi ist, doch was sich am Sonntag Nachmittag in der Kloska-Arena ereignete, war noch einmal eine Steigerung der Spannung. Vielleicht sollte der Verein zukünftig, um die Nerven der Zuschauer zu schonen, auch Baldrian anbieten.

Zum Spiel:


– Wenn man nach 60 Minuten mit einem 0:2-Rückstand noch gut bedient ist, verliert man normalerweise das Spiel – nicht so der SV Nierfeld, denn mit Buraks Anschlusstreffer begann die Aufholjagd

wenn man bei dieser Aufholjagd durch einen zumindest zweifelhaften Elfmeter gestoppt wird, verliert man normalerweise das Spiel – nicht so der SV Nierfeld, denn Pierre hielt den Strafstoß mal wieder und Mi schaffte sogar den Ausgleich

wenn man nach dem hart erkämpften Ausgleich durch einen erneut zweifelhaften Elfmeter mit dem 2:3 zurückgeworfen wird, verliert man normalerweise das Spiel – nicht so der SV Nierfeld, denn nach einem tollen Spielzug schaffte Benny postwendend den Ausgleich.

3:3 – Ende!

Mit ungeheurem Kampfgeist hat die Truppe um Achim einen wichtigen Punkt erreicht; denn wenn man die anderen Ergebnisse sieht, merkt man, wie eng die Mannschaften ab Platz 9 zusammen liegen. Und am Donnerstag -Abend (19.30Uhr) kommt die Mannschaft des FC Düren II in die Kloska-Arena, nach ihrem Auswärtssieg in Bergheim aufgrund der mehr erzielten Tore an uns vorbeigezogen. Da ist schon wieder Spannung pur angesagt, und der Adrenalin-Spiegel wird wieder steigen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-4-2019/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.