«

»

Jul 19

Beitrag drucken

SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N #37

 

 Metalltag in Kommern

Ungewollt begossen vor der Siegerehrung

Die Staffeln für 2.Mannschaft, Frauen und A-Juniorinnen

Mit 3 Mannschaften in Kommern

 

E-2, F-Jugend und Bambini des SV Nierfeld nahmen am vorletzten Wochenende beim Weiermann-Turnier des VfL Kommern teil. Aus dem Bericht von Trainerin Rita Hermes-Dusold:

Am 08. und 09. Juli ging es für die F-, E- Jugend und die Bambinis zum Franz Josef Weiermann Cup nach Kommern. Den Start machten die Jungs der F-Jugend am Samstag. Dort angekommen mussten wir erst einmal warten, da statt den geplanten 6 Mannschaften nun doch 10 Mannschaften am Start waren und neue Spielpläne gemacht werden mussten.

So kam es, wie immer und unsere Jungs brauchten das verflixte 1. Spiel um reinzukommen und wach zu werden. So haben wir ganz knapp gegen die SG Kirchheim/Arloff verloren. Das 2. Spiel hieß unser Gegner SG Rotbachtal, in der 3. Begegnung spielten wir gegen SG Oleftal/92 1 und zum Schluss gegen den Gastgeber Kommern. Da waren die Jungs dann wieder wach und haben Gas gegeben. Aber leider hatten wir an diesem Tag einen Metalltag. So oft, wie unser Dreamteam den Pfosten oder die Latte getroffen hat, das war schon nicht normal. Das Runde wollte einfach nicht in das Eckige. So gingen wir mit 2 ganz knappen Niederlagen, 1 Sieg und 1 Unentschieden vom Platz. Da konnte selbst unsere Fankurve nix dran ändern. Aber da wir von 10 Mannschaften, den 5. Platz gemacht haben und die Jungs Spass hatten, konnten wir glücklich und mit erhobenem Haupt vom Platz gehen.

Nachdem viele Jungs der E-2 Jugend am Vorabend Ihr Schulabschluss Grillen mit Eltern-Kinder Fussballturnier (über 3 Stunden Fussball!) hatten, ging es am Sonntag um 9.00 Uhr nach Kommern. Auch da gab es einen neuen Turnierplan, so dass ich die Gegner nicht aufzählen kann. Da die Jungs doch noch den Vorabend und sehr wenig Schlaf in den Knochen hatten waren sie etwas müde und k.o. Doch auf dem Spielfeld kämpften und spielten sie zusammen wie selten in dieser Saison. So konnten wir Eltern und Trainer eine Achterbahn auf dem Platz erleben. Das eine Spiel Top drauf und im nächsten wieder etwas müder um uns im nächsten Spiel wieder zu überraschen und Gas zu geben. Aber trotzdem hatten die Jungs Spass, Kampfgeist und vor allem ist keine einzige Absage gekommen. Das muss man den Jungs zugute halten. So erspielten sie sich den 4. von 5 Plätzen. Und waren wie immer so stolz als hätten sie den 1. Platz gemacht.

Danach waren dann unsere Bambini dran. Da traten wir mit einer bunt gemischten und überwiegend 2011er Gruppe und nur 2 Auswechselspielern an. Unser 1. Gegner hieß TuS Mechernich. Wie immer bei den „Kleinen“ hieß es von Anfang an Gas geben. So gewannen wir dieses Spiel mit 2:0. Die Jungs haben so gekämpft, dass mein Spieler Andreas sogar mit einem blauen und zugeschwollenem Auge vom Platz kam. (Aber es war kein Foul sonder nur ein unglücklicher Zweikampf). So fehlte er mir in der 2. Partie, in der unser Gegner der Gastgeber VfL Kommern 2 war. Auch hier gaben meine Jungs alles und gingen mit einem 4:0 vom Platz. In der 3. Partie war die SG Rotbachtal unser Gegner, nachdem die Rotbachtaler Jungs sehr früh in Führung gingen, gaben meine Jungs Gas um noch einen Anschlusstreffer zu erzielen. Das gelang dann auch unserem Karlo 2 Minuten vor Schluss. Doch dann Pfiff der Schiedsrichter ab und meinte, dass das Tor nicht zählt. Weder meine Eltern (unter denen erfahrene Fussballer waren) wie auch viele gegnerische Eltern konnten die Entscheidung nachvollziehen. Und meine Jungs und vor allem Karlo auch nicht. So war dann die Luft raus und das Spiel für uns mit 1:0 gegen eine starke Rotbachtaler Mannschaft verloren.

Auf Nachfrage, warum das Tor nicht zählte bekam ich als Erklärung, weil der Ball abgepfiffen war. Das hatte aber niemand mitbekommen. Zudem war dieser Pfiff mind. eine Minute früher. Ärgerlich. Seis drum. Nun hieß es die Jungs aufbauen und das beste draus zu machen. Denn der Schiedsrichter hat recht, oder?

Dann mussten wir noch einmal um Platz 3 und 4 kämpfen. Der Gegner war der TuS Vernich. Recht früh gab es für unsere Jungs einen 7 Meter. Karlo war der Schütze. Doch das Glück war nicht auf unserer Seite. So verschoß er. Dann hieß es weiter kämpfen, denn mittlerweile führte Vernich mit 1:0. Doch an dem tollen Keeper kamen meine Jungs nicht vorbei. So hielt er souverän alle Torschüsse. Das hieß für uns einen tollen 4. Platz von 8. Und auch hier feierten unsere Fans die Jungs, als hätten wir den 1. Platz gemacht. Und für mich sind und waren ALLE auf jeden Fall meine Nummer 1. Vor allem an so einem heißen Tag so zu kämpfen und den Kopf nicht hängen zu lassen war Klasse.

Doch das absolute Highlight des Tages war, als VOR der Siegerehrung der Rasensprenger anging. Tja, der Gastgeber Kommern weiß jetzt auch, dass man das erst nach der Siegerehrung machen sollte. So wurden sich von vielen Bambini die Trikots vom Leibe gerissen und sich ins kühle Nass gestürzt. So musste die Siegerehrung warten. Es gab wichtigeres.

Und das ist Ritas Fazit der Saison:

 

 

Ich freue mich, dass sowohl bei dem „Dreamteam“ wie auch bei den Bambini viele Jungs in die nächsthöhere Mannschaft aufsteigen und da zeigen können, was sie drauf haben. So haben die jetzigen „Kleinen“ und zukünftigen „Großen“ die Möglichkeit zu zeigen, was in Ihnen steckt. Ich freue mich auf eine spannende Saison …

Die Kreisliga C St.3 in der Saison 2017/18

 

SG Dahlem-Schmidtheim II

SG Oleftal II

SV Schöneseiffen

SV Sistig-Krekel

SV Nierfeld II

Sportgemeinschaft 92 II

DJK Dreiborn II

DJK Mülheim

DJK Herhahn-Morsbach

FC Dollendorf-Ripsdorf II

SG Oberahr/Lommersdorf

SG Blankenheimerdorf

SG Bronsfeld-Oberhausen

FC Keldenich

Sportfreunde 69 II

 

 

Die Staffeln der Frauen und A-Juniorinnen

 

Frauen                                  A-Juniorinnen

 

Landesliga                          Bezirksliga

 

DJK Südwest Köln           Burtscheider TV

SC West Köln                   SV Rott

Vorwärts Spoho Köln II  SpVg Ländchen/Sieberath

SC Dirmerzheim              SG Oleftal

SG Erfthöhen                   JSC Blau Weiß Aachen

SG Oleftal                          SC Blau Weiß Köln

TV Konzen

Eintracht Kornelimünster

SC Stetternich

VfR Unterbruch

Viktoria Waldenrath-Straeten                

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-37/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>