SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N # 3/2019

  • Dagegen ist jeder Tatort ein Langweiler
  • Mit klarem Sieg auf Platz 3 geklettert

Am Wochenende standen die Entscheidungen um den Hallencup des Kreises Euskirchen bei den Kleinsten statt. Die E-Jugend spielte am Samstag in Schleiden, die F-Jugend am Sonntag in Kall – und in beiden Altersklassen war eine Mannschaft unserer JSG dabei. Schon das ein toller Erfolg! Und ab dem kommenden Wochenende geht es draußen weiter: Allen viel Spaß, viel Glück, viel Erfolg!

F-Jugend: Auch in der Endrunde gut geschlagen

Über die Spiele der Mannschaft um Dominik und Io berichtet Jugendleiterin Rita Hermes-Dusold:

Trotz Sturmtief „Eberhardt“ haben es alle Mannschaften und Spieler in die Sporthalle nach Kall geschafft, sodass das Turnier pünktlich losgehen konnte.

Sichtlich aufgeregt mussten unsere Jungs in Gruppe D gegen den Kaller SC, ETSC und TuS Zülpich antreten.

Das erste Spiel war direkt das Derby gegen den Kaller SC, das die Jungs unbedingt gewinnen wollten. Wo doch viele Klassenkameraden in der gegnerischen Mannschaft spielten. Doch wie das manchmal ist, brauchten sie ein paar Minuten, um ins Spiel zu kommen. Bei 10 Minuten Spielzeit ist das etwas brenzlig. Doch sie dominierten das Spiel, aber vergaben einige Chancen. Oft spielten sie sich vor dem gegnerischen Tor fest und kamen nicht zum Abschluss. So trennten die beiden Mannschaften sich 0:0.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner ETSC. Eine starke Mannschaft, die das erste Spiel gegen Zülpich 3:0 gewann. Doch Io und Dominik stellten um und die Jungs waren jetzt ganz heiß auf einen Sieg.

Doch die Mannschaft auf dem Feld war nicht mehr die, die zuvor gespielt hat. Von der 1. Sekunde an hellwach und wie ein Bollwerk in der Abwehr machten die Jungs der JSG den Euskirchenern es schwer, überhaupt bis vor das Tor zu kommen. Einige gefährliche Torschüsse aus der Ferne parierte unser Keeper Alexander bravourös. Dann ein gefährlicher Strafstoss für den ETSC. Doch die Mauer blieb stehen und ließ auch diesen Ball nicht durchkommen. Dann einige Torschüsse unsererseits, die der gute gegnerische Keeper auch hielt. So trennten sich beide Mannschaften in einem super spannenden Spiel 0:0. WOW.

Gegen Zülpich hieß es zu punkten, sonst war es das für heute. Wieder starteten die Jungs mit starker Abwehr. Doch nach dem 1:0 durch Zülpich war irgendwie die Luft raus. Unsere Jungs hatten einige Chancen, die aber wieder nicht verwandelt wurden. Irgendwie hat es nicht sollen sein und das Leder wollte einfach nicht ins Tor. So blieb es beim 1:0 für Zülpich.

Aber unsere Jungs sind trotzdem stolz, dass sie Gruppen Dritter wurden und zu den 8, genauer sogar 6 besten F-Jugend Mannschaften im Kreis Euskirchen gehören.

Herzlichen Glückwunsch auch von unserer Seite an Io, Dominik, Alexander, Joshua, Edwin, Alexandru, Tim, Maximilian, Miklas, Jona und André.

Das war es erstmal.

E-Jugend: Jedes Spiel ein Thriller

Das war wirklich an Spannung nicht mehr zu überbieten: die Spiele unserer E-Jugend, drei Spiele – drei Unentschieden, und jedes Spiel auf des Messers Schneide. Unbesiegt die Endrunde knapp verpasst, aber erhobenen Hauptes nach Hause. Trainer Joachim Hermes berichtet über die Spiele

Am Samstag stand ab 13:00 Uhr die Futsal-Finalrunde der E-Jugend in Schleiden auf dem Programm. Da die E3 von Manuel ihr Spiel im SparkassenCup bereits am Vormittag hatte, konnten uns dieses Mal auch die Jungs der E3 unterstützen. Neben Bastian, Donny, Ann Mimesh , Muaz und Anton aus der E1, spielten Alexandru, Lovis und Leonardo aus Ritas E2 sowie Ben, Nikolas und Jakob aus Manuels E3. Mit Spielern von Gemünd bis Kammerwald war das gesamte Schleidener Tal vertreten. Und das war auch gut so, da wir mit dem Tus Vernich der JSG Ahr und Weilerswist auf starke Gegner trafen. Schließlich traten in der Finalrunde die acht besten Mannschaften aus dem Kreisgebiet an, die sich in den diversen Vorrunden für die Finalrunde qualifiziert hatten.

Los gings zum Turnierstart gegen den TUS Vernich. Mit ein wenig Glück in der Verteidigung und Pesch im Angriff stand es nach zehn Minuten Spielzeit 0:0. Weiter ging es im zweiten Spiel gegen die JSG Ahr. Zunächst kamen wir schlecht ins Spiel. Die ersten fünf Minuten wurden irgendwie verschlafen. Nachdem wir mit 0:1 in Rückstand gerieten, wurden wir aber wach und konnten nach einigen Wechseln auch noch den Ausgleich erzielen. Mehr als ein 1:1 war aber nicht mehr drin. Zu wenig, wie sich später herausstellen sollte.

Im letzten Spiel gegen das bisher mit zwei Siegen schon fürs Halbfinale qualifizierte Team aus Weilerswist musste nun ein Sieg her, wollten wir als Gruppenzweiter noch das Halbfinale erreichen. Und dieses Match wurde ein wahrer Thriller. Nichts für schwache Nerven, eher was für Adrenalinjunkies. In einem heiß umkämpften Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften gingen wir mit 1:0 in Führung. Es dauerte aber nicht lange, bis das 1:1 fiel. Die Jungs wussten aber, dass nur ein Sieg zählte. Wieder erkämpften sie sich die Führung zum umjubelten 2:1. Nur noch wenige Minuten und das Halbfinale war erreicht. Aber auch Weilerswist kämpfte und schaffte noch das 2:2. In der letzten Minute wurde nun nochmals alles nach vorne geworfen. Aber vergebens. Mit drei Unentschieden wurden wir ungeschlagen leider nur Dritter in der Gruppe. Die Jungs haben aber keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen.

Ich kann mich hier nur der WhatsApp unseres Vorsitzenden Kalle Büser anschließen, der ebenfalls unter den Zuschauern weilte: „Toller Fußball heute in der Halle! Gratulation! Ihr seid mit erhobenem Haupt ausgeschieden“

2.Mannschaft: Klarer Sieg bringt Platz 3

Nicht immer ist es unseren Mannschaften gelungen, ihre Favoritenstellung auf dem Platz auch zu beweisen. So war es schon beeindruckend, wie sich die Spieler um Dirk Scheer am Sonntag gegen denn Tabellenletzten, den FC Keldenich, ins Zeug warfen. Sie hatten ja auch noch etwas gut zu machen; schließlich hatten sie das Hinspiel verloren. Knapp eine Viertelstunde dauerte es, dann war der Bann gebrochen. Innerhalb von etwa acht Minuten hatten Martin Kerkau, Christoph Marquis (11m), Andre Bach und erneut Martin Kerkau einen 4:0-Vorsprung herausgeschossen: Auch der verdiente Treffer der Gäste gefährdete den Erfolg nicht mehr. Martin mit seinem dritten Treffer, Oldie Jürgen Steven, nochmals Christoph und mit dem Schlusspfiff Rico Sajonskowski sorgten für einen 8:1-Kantersieg. Zum Glück verstärkte sich der Sturm erst gegen Spielende.

Bedingt durch die anderen Resultate kletterte Dirks Team wieder auf den dritten Tabellenplatz, hat aber mehr Spiele ausgetragen als die übrigen Mannschaften und muss am kommenden Sonntag nach Sistig zu einem direkten Konkurrenten. Da sind sie bestimmt nicht Favorit!

1. Mannschaft: Sturm beendet Chaosspiel Nach 28 Minuten war entschieden: Bei diesem Sturm geht nichts mehr. Es stand noch 0:0, aber mit Fußball hatte des nichts zu tun. Der Abbruch war die richtige Konsequenz. So müssen wir auf den Gewinn des ersten Auswärtspunktes weiter warten. Vorher kommt am nächsten Sonntag der überraschend starke Tabellendritte DJK Arminia Eilendorf zu uns, der Aufsteiger, der bisher eine sensationelle Saison hingelegt hat. Da ist schon wieder für Spannung pur gesorgt, denn an unserer  Tabellensituation hat sich nichts geändert. Wir brauchen Punkte, Punkte und noch mal Punkte. Auf geht’s!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-3-2019/

1 Kommentar

    • Willi Kundt on 13. März 2019 at 18:50
    • Antworten

    Arminia Eilendorf muß sich wirklich gesteigert haben, im laufe der Saison. Im Hinspiel waren wir doch die ersten 30 Min haushoch überlegen und danach ebenbürdig.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.