SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N # 29/2019

F-2-Jugend: Auch das letzte Spiel gewonnen

D-3: Zwei rechte Schuhe eingepackt!

A: Julians Hattrick

1. Mannschaft: Spielausfall

F-Jugend: Alle Spiele der Herbstrunde gewonnen!

Das kann man, nein das muss man absolut sensationell nennen. Unserer F-2-Jugend ist es tatsächlich gelungen, ausnahmslos alle Spiele der Herbstrunde zu gewinnen. Denn auch im letzten Spiel ließen die Kicker ihren Gegnern keine Siegeschance. Betreuerin Katharina Luchterhandt berichtet darüber:

Am vergangenen Samstag stand auf dem Spielplan unserer F2 das letzte Meisterschaftsspiel in der Herbstrunde an. In der heimischen Kloska Arena traf man auf die JSG Dreiborn. Die Mannschaft um die Trainer Yannick Kuckelkorn und Florin Moga konnte wegen einiger Krankheitsausfälle und schulischen Veranstaltungen zwar nicht vollständig auftreten, dafür waren sich Edwin, Joshua, David, Leo, Raul, Andreas, André und Jona aber einig, für die anderen Jungs mit zuspielen. Jeder gab von Beginn an sein Bestes. Teamgeist und Wille wurden dann auch mit einem 4:0 zur Halbzeit belohnt. Doch auch die JSG Dreiborn zeigte sich stark, gab nicht auf und erzielte in der 2. Halbzeit gleich zwei Treffer in unser Tor. Dies allerdings beflügelt die Jungs um Yannick und Florin noch einmal, im letzten Spiel der Herbstrunde alles zu zeigen, was man im Training gelernt hatte. Unter dem Applaus der Eltern, Geschwisterkinder und Gäste ging das Spiel dann 11:2 für unsere Jungs zu Ende.
Wieder ein Sieg in nahtloser Folge, jedes Spiel der Herbstrunde, genauso wie unsere F1, gewonnen. Bravo an alle Spieler der Mannschaft, die sich erst im Sommer als Team zusammengefunden haben und Glückwunsch an ein ganz tolles Trainerteam! Nun freuen wir uns auf die im kommenden Jahr anstehenden Hallenturniere.

D-3-: Zwei rechte Fußballschuhe sind doch zu unbequem

Fast hätte es zum dritten Sieg gereicht, doch auch so ist Trainer Joachim Hermes mit seiner Truppe sehr zufrieden. Hier sein Bericht über das letzte Spiel des Jahres 2019:

Am Samstag fand das letzte Spiel der Herbstrunde gegen die JSG Mechernich/Feytal/Weyer statt.

Leider fielen Keeper Leander sowie Yannik, Justin und Finnja aus. Sodass wir zumindest auf der Torhüterposition improvisieren mussten. Als weiteres „Handicap“ erwies sich kurz vor Spiel die fußballerische Ausstattung eines Spielers. In der Kabine stellte sich heraus, dass er im Eifer des Gefechtes zwei rechte Fußballschuhe eingepackt hatte! Dies erwies sich als sehr „unbequem“, so dass er in Turnschuhen spielen musste.

Da ansonsten aber alle topfit und motiviert waren, rechneten wir durchaus damit, dass die drei Punkte in Nierfeld bleiben könnten.

In der ersten Halbzeit waren wir auch überlegen und unsere Offensive stellte die Gegner immer wieder vor Probleme. Nur ein Treffer fiel nicht. Zu viele Chancen wurden nicht genutzt. Und das wurde dann in der letzten Minute vor der Halbzeit mit dem völlig unerwarteten Gegentreffer der Gäste bestraft, der so garnicht dem Spielverlauf entsprach.

In der zweiten Halbzeit wechselte dann Mathis für Lovis ins Tor. Dadurch waren wir zwar offensiv mit Lovis gefährlicher, Mathis fehlte aber in der Abwehr. So unglücklich der Zeitpunkt des Gegentreffers kurz vor der Halbzeit war, so auch der des 0:2 kurz nach der Halbzeit. Aber die Überlegenheit im Mittelfeld blieb bestehen und so fiel dann auch völlig verdient der ersehnte Anschlusstreffer durch Lovis.

Allerdings standen wir durch die offensivere Aufstellung und das Fehlen von Mathis in der Abwehr nun schlechter. Als Folge kamen auch die Gäste immer wieder zu gefährlichen Aktionen in unserem Strafraum. Eine dieser Aktionen führte dann fünf Minuten vor Schluss zum 1:3. Wer aber erwartet hatte, dass die Jungs nun aufgeben, kennt mein Team noch nicht. Mit vollem Einsatz in der Offensive schafften wir kurz vor Schluss den Anschlusstreffer durch Nikolas. Angriff über Angriff rollte auf das Tor der Gäste, der mehr als verdiente Ausgleich sollte aber leider nicht mehr fallen. Schade, die Jungs hätten sich heute die Punkte verdient. Leider wurden Sie nicht für ihren tollen Einsatz belohnt.

An der Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Kasten müssen wir noch arbeiten. Ansonsten freue ich mich jetzt schon auf die Hallensaison und die Frühjahrsrunde. Die Jungs und Finnja haben sich als zusammengewürfeltes Team toll entwickelt, da macht es einfach Spaß, Trainer zu sein.

Heute dabei waren:

Tor und Abwehr: Lovis Schwiertz, Mathis Krömer, Connor Wallraf, Muaz Kassab

Mittelfeld: Bastian Müller, Matwej Nosko, Nikolas Moitzheim, Maurice (Momo) Fabich, Ben Weingarten, Solomon Tudor

Sturm: Ann Mimesh Thevanesan

A-Jugend: Mit einem Sieg die Herbstrunde abgeschlossen

Im Endspurt und dank eines echten Hattricks von Julian Wiesen siegten unsere A-Jugendlichen am Sonntag Morgen. Trainer Egon Nonnen berichtet:

JSG Oleftal/Nierfeld/SG92: Maurice Gölden, Christoph Wetschorek, Tom Berendes, Lukas Soppa, Max Jenniches (46. Luca Adaldo) (76. Raphael Sures), Christian Thönnes (46. Luca Schreiber), Jonas Küpper, Tim Jäckel, Raphael Sures, Thomas Nonnen, Julian Wiesen – Trainer: Gernot Jäckel, Egon Nonnen
Tore: 1:1 Julian Wiesen (63.), 2:1 Julian Wiesen (83.), 3:1 Julian Wiesen (87.)

JSG Oleftal/Nierfeld/SG92   –   JSG Sötenich/Golbach/Rinnen   3:1  (0:1) Die A-Junioren kamen nach einer vierwöchigen Spielpause nur sehr langsam am 2. Advent in Tritt. Es war lediglich dem gut aufgelegten Schlußmann, Maurice Gölden, zu verdanken, daß die Nachbarn aus Sötenich nur einen Treffer erzielten. Das Gegentor zur Halbzeitführung schoß Tobias Berend nach 25 Minuten. Unsere Jungs spielten eigentlich sehr ordentlich, scheiterten aber entweder am Aluminium oder der eigenen Abschlußschwäche. Dennoch wollten die Hausherren die Herbstrunde unbedingt mit einem Sieg beenden und erhöhten nach der Pause weiter den Druck. Julian Wiesen bescherte letztendlich seine Elf mit 3 vorweihnachtlichen Geschenken. Nach einer guten Stunde Spielzeit konnte er, auf Zuspiel von Luca Adaldo, zum 1:1 ausgleichen. Das kurioseste Tor des Tages folgte in der 83. Minute. Ein zu weit getretener Eckball prallte von der gegenüberliegenden Eckfahne zurück ins Spielfeld. Fast alle rechneten mit einem Einwurf bzw. Abstoß. Irgendwie landete der Ball wieder vor die Füße von Julian Wiesen, der zur 2:1 Führung einschob. Das Tor zum 3:1 Endstand gelang ihm kurz vor Spielende. Jetzt geht es in die Winterpause und im Frühjahr starten die A-Junioren in der Sonderliga.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-29-2019/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.