SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N # 22/2019

F-Jugend: Das ist einfach sensationell: Siegesserien halten weiter an

E-2-Jugend: Herztropfen für beide Trainer

D-3-Jugend: Nur eine Frage der Zeit

B-Jugend: Mit glattem Auswärtssieg die Spitze bestätigt

A-Jugend: Kantersieg in Schmidtheim

2.Mannschaft: Remis im Verfolgerduell – damit kann man leben!

1. Mannschaft: verbessert, das lässt hoffen!

F-Jugend: Alles gewonnen!

Das ist wirklich sensationell. 10 Spiele haben unsere beiden F-Jugend-Mannschaften seit Saisonbeginn ausgetragen – und alle 10 Spiele gewonnen.

Wir bewerten das nicht zu hoch, aber freuen uns mit den Trainer, Betreuern, Eltern und vor allem natürlich mit den Spielern. Hier der bericht von Betreuerin Katharina Luchterhandt über das Spiel der F-2 am Samstag:

„Unglaublich, bisher ungeschlagen, fast unheimlich –
so kann man das Heimspiel der F2 von vergangenem Samstag betiteln.

Hoch motiviert empfing die Mannschaft von Yannick und Florin auf heimischem Terrain die JSG Zwanzig (Dahlem-Schmidtheim) bei bestem, fast frühlingshaften Fußballwetter. Lag es an den optimalen Außenbedingungen oder den Aussichten auf nun 2 Wochen Schulferien? Jedenfalls ließen die Jungs von Beginn an keinen Zweifel daran, als Sieger vom Platz gehen zu wollen. Jeder wurde auf jeder Position eingewechselt und jeder der Jungs gab sein Bestes. Schöne Spielzüge, ein großartiger Teamgeist und auch die Unterstützung der Eltern, Geschwisterkinder und Fans machten es möglich, dass die Mannschaft am Ende mit 8:3 siegte. Ein wahres Torfeuerwerk durften die Zuschauer erleben und bei diesem Ergebnis fiel dann auch ein Eigentor nicht weiter ins Gewicht.
Bravo an die Jungs und die Trainer, ihr habt mal wieder alle zusammen eine Spitzenleistung gezeigt.

E-2: Dagegen ist der Tatort langweilig!

Nichts für schwache Nerven war mal wieder das Spiel unserer E-2-Jugend, über das Trainerin Rita Hermes-Dusold berichtet:

Am Freitag war unser letztes Auswärtsspiel für die Herbstrunde in Nettersheim. Voll motiviert starteten unsere Jungs ins Spiel. Doch bereits nach 2 Minuten gingen unserer Gastgeber in Führung. Doch uns gelang nur 2 Minuten später der Ausgleich. Mit den Sportfreunden haben wir immer einen starken Gegner auf Augenhöhe. Die Spiele gehen immer sehr knapp aus. Doch was unsere Jungs da ablieferten, war Klasse.

Sie dominierten in der 1. Halbzeit und machten Druck nach vorne. Doch oft war es der Gegnerische Keeper, der dann doch noch als letztes am Ball war und einige Tore vereitelte. In der 12. Minute dann wieder ein Eckball. Doch diesmal hatte Alexandru den Bogen im wahrsten Sinne des Wortes raus. Er verwandelte den Eckball in einem hohen Bogen in die linke obere Ecke. Klasse.

Halbzeitstand 1:2.

Doch anscheinend war das Lob in der Halbzeitpause zu groß. So standen wir nach dem Anpfiff nicht mehr sicher, der linke Flügel war oft frei und es knubelte sich im Mittelfeld. Das waren harte 10 Minuten für uns, in denen die Jungs aus dem Tritt waren. Die Sportfreunde, nun hellwach und dominierend nutzten die Chance und trafen noch zweimal.

Von der Führung unserer Gegner wachgerüttelt, und wieder auf dem Platz sortiert gaben unsere Jungs noch einmal Vollgas und glichen auf 3:3 aus.

Sie waren wieder im Spiel und es wurde etwas hitziger und es ging in starke Zweikämpfe. Leider hatten wir innerhalb von 4 Minuten drei verletzte Spieler. So mussten wir zum Schluss auf 3 starke Spieler verzichten. Unsere Auswechselspieler, die wir kurz vorher zum Verschnaufen raus geholt hatten, mussten leider wieder ran. Aber durch zwei grobe Abwehrfehler und teilweise fehlende Spielerfahrung schafften es unsere Gegner auf eine 5:3 Führung, die nicht mehr eingeholt werden konnte. Schade.

Der gegnerische Trainer war nur froh, dass er jetzt nicht mehr gegen uns spielen muss. Er meinte, das würde sein Herz nicht mehr lange mitmachen. Und so war es auch. Bis zum Schluss mal wieder ein Krimi.

A-Jugend: Mit Kantersieg in die Herbstferien

Beim letzten Spiel vor den Herbstferien platzte in der 2. Halbzeit der berühmte Knoten: Trainer Egon Nonnen berichtet:

JSG Zwanzig 18 II   –   JSG Oleftal/Nierfeld/SG92   0:11  (0:2)

Die Vorzeichen der Begegnung waren alles andere als gut.6 Stammspieler mussten ersetzt werden. Zum Glück konnte das Trainerduo Jäckel/Nonnen auf 5 gestandene B-Jugendliche zurückgreifen und die Aushilfskräfte Fabio Züll, Miguel Klinkhammer, Leon Reder, Jan Krewinkel und Felix Jenniches erledigten allesamt ihre Aufgaben hervorragend. Beide Teams tasteten sich eine halbe Stunde lang ab ohne große Torchancen zu kreieren. Dann kam die Schrecksekunde unseres heutigen Geburtskindes, Christian Thönnes. Er verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung im Adduktorenbereich so sehr, dass er mit einem RTW ins Krankenhaus gefahren wurde. In der 35. Minute eröffnete Thomas Nonnen den Torreigen, als er einen Freistoß zum 0:1 verlängerte. Tom Berendes erhöhte vor der Pause nach einem Sololauf auf 0:2. Unmittelbar nach der Halbzeit traf Aaron Plasterk auf Zuspiel von Jonas Küpper mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 0:3. Die Schmidtheimer Elf zeigte nun fast keine Gegenwehr mehr und überließ der U19 das Spielgeschehen. Nach einer Stunde Spielzeit drehte die JSG Oleftal/Nierfeld/SG 92 so richtig auf, spielte schönen Fußball und erzielte Tore am Fließband. An dem weiteren Torreigen beteiligten sich Miguel Klinkhammer (2), Tim Jäckel, Tom Berendes, Max Jenniches, Luca Schreiber, Thomas Nonnen und Jonas Küpper. Nach diesem beeindruckenden Auswärtsspiel übernahmen die A-Junioren, zumindest für einen Tag, die Tabellenführung.

 Die Mannschaft:

Fabio Züll, Lukas Soppa, Max Jenniches (46. Jan Krewinkel), Christian Thönnes (29. Leon Reder) (75. Max Jenniches), Tom Berendes (60. Miguel Klinkhammer), Miguel Klinkhammer (46. Felix Jenniches), Thomas Nonnen, Jonas Küpper, Luca Schreiber, Tim Jäckel, Aaron Plasterk – Trainer: Gernot Jäckel, Egon Nonnen
 Tore: 0:1 Thomas Nonnen (35.), 0:2 Tom Berendes (39.), 0:3 Aaron Plasterk (49.), 0:4 Tim Jäckel (60.), 0:5 Tom Berendes (61.), 0:6 Miguel Klinkhammer (65.), 0:7 Max Jenniches (75.), 0:8 Luca Schreiber (78.), 0:9 Miguel Klinkhammer (80.), 0:10 Thomas Nonnen (85.), 0:11 Jonas Küpper (90.)

2.Mannschaft: 2:2 im Verfolgerduell

Auf dem Aschenplatz in Wahlen stieg das Verfolgerduell zwischen dem SV Sistig/Krekel und unserer 2. Mannschaft. Wer kann dem souveränen Tabellenführer SV Rinnen auf den Fersen bleiben? Das Spiel gab die Antwort: beide Teams. Nach den Erfahrungen der Vorjahre darf das als eine für unsere Jungs positive Antwort gesehen werden. Die Halbzeitführung durch Nico Schneidereit war nicht unverdient für die Spieler um Dirk Scheer und Jürgen Hallmann; dann ein kurzer Blackout – innerhalb von zwei Minuten hatten die Gastgeber das Spiel gedreht, wir lagen zurück. Doch die Mannschaft zeigte Moral und reagierte sofort; denn schon kurz danach gelang Leon Kilian Mertens der Ausgleich. Dabei blieb es bis zum Abpfiff, obwohl beide Mannschaften auch noch den Siegtreffer hätten erzielen können. Doch mit diesem Ergebnis können wir leben. Allerdings kommt am Sonntag mit der DJK Dreiborn II eine sehr kampfstarke Mannschaft in die Kloska-Arena, da muss die in Wahlen erarbeitete gute Position erneut bestätigt werden.

1.Mannschaft: Abwehr verbessert – das lässt hoffen  Nach 16 Gegentoren in den letzten vier Spielen hatten die Trainer Dominik Peiffer und Dominik Knauff den Wert auf eine Verbesserung der Abwehrleistung gelegt- und dies gelang auch, als die Mannschaft am Sonntag auf dem Dürener Aschenplatz beim dortigen Türkischen SV antrat. Spiele dort haben immer einen besonderen Charakter, mit dem jeder Gast fertig werden muss. Das klappte weitgehend. Nur ein einziges Mal konnten die Gastgeber sich durchsetzen – leider einmal zu oft, denn wir schafften es nicht, aus unseren Chancen wenigstens den Ausgleichstreffer zu erzielen. Also 0:1 verloren- schade, aber wir blicken nach vorne. Und da kommt am nächsten Sonntag mit der Mannschaft von Kurdistan Düren die einzige ungeschlagene Mannschaft der Staffel in die Kloska-Arena. Wieder eine Spitzenmannschaft, wieder die Chance, sich gegen eine Favoriten zu bewähren!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-22-2019/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.