«

»

Sep 03

Beitrag drucken

SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N # 22/2018

Pokalspiele der Jugend

Heimauftakt: 6 Punkte bleiben in der Kloska-Arena

Pokalspiele der Jugend
Die Saison der Jugend begann mit den Pokalspielen. Während die A-Jugend (erwartungsgemäß) dem Bezirksliga-Team des ETSC unterlag (2:10, Kristof Schiffer und Lukas Koll verkürzten in der 2.Halbzeit) und auch die C-Jugend in Schönau verlor(1:4), schaffte es die D-Jugend, das Spiel gegen den Kaller SC zu drehen. Aus einem 0:2 zur Halbzeit gelang den Spielern um Trainer Andi Gossen noch ein 3:2 Sieg, der sie in die nächste Runde brachte. In dieser 2. Runde ist die B-Jugend bereits durch Freilos gelangt; sie spielt bereits am Mittwoch um 18.30Uhr gegen die SG Erfthöhen.

2. Mannschaft: Den Favoriten überrollt
Dank einer ganz starken Offensive kann sich die 2.Mannschaft über den ersten Dreier freuen. Der Favorit aus Sistig/Krekel, vor der Saison ein Geheimtipp für den Aufstieg, wurde durch unseren Sturm geradezu überrollt. Schon nach 3 Minuten traf Marius Herbrand zur 1:0-Führung. Nach dem Ausgleich stand das Spiel dann auf des Messers Schneide, doch noch vor der Pause war Edo Causevic zweimal zur Stelle. Jeweils nach einem langen Einwurf von Andre Bach schaltete Edo am schnellsten. Joel Peters bejubelte seinen ersten Treffer für den SV Nierfeld. Nach tollem Pass von Neuzugang Ozan Kesen (spielte zuletzt beim SC Erftstadt-Lechenich) traf er zum 4:1, und auf den erneuten Anschlusstreffer der Gäste gab Daniel Kesseler – wiederum auf Pass von Ozan Kesen – in der 70. Minute mit dem 5:2 die richtige Antwort. Und als die Sistiger nach dem 3:5 aus ihrer Sicht nochmals Hoffnung schöpften, war es Ozan Kesen selbst, der mit dem 6. Treffer in der 85. Minute für klare Verhältnisse sorgte. Gratulation an Trainer Dirk Scheer und die Mannschaft. Nächsten Sonntag in Ripsdorf steht die nächste Aufgabe an.

1. Mannschaft: Deutliches 3:0
Nach der extrem unglücklichen Niederlage letzten Sonntag in Düren hatte sich das Team um Achim Züll für den Auftakt zuhause viel vorgenommen; schließlich hatte Gegner Eintracht Verlautenheide sein erstes Spiel klar gewonnen und war so gestärkt in die Kloska-Arena gekommen. Doch schon bald zeigte sich, dass unsere Mannschaft trotz des Ausfalls von Kapitän Michael Jansen ihre Ziele unbedingt durchsetzen wollte. Burak Hendem tanzte seine Gegenspieler aus und traf schon nach 7 Minuten zur Führung. Kaum 10 Minuten später war Sebastian Scheidtweiler nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle: 2:0, unhaltbar in den Winkel. Und als der in Superform aufspielende Burak Hendem noch vor der Halbzeit erneut einnetzte, war das Spiel eigentlich entschieden. In der 2. Hälfte fielen zwar keine Tore mehr. Dass auch dem Gegner kein Treffer gelang, lag an der sehr starken Defensiv-Leistung um Kapitän Benny Wiedenau und Daniel Bildstein. Am Ende also ein deutlicher und verdienter 3:0-Erfolg. Nächsten Sonntag ist unser Team beim anderen Aufsteiger Arminia Eilendorf gefordert! Wir drücken die Daumen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-22-2018/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>