SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N # 16/2019

Eine halbe Million!

Jugend: Hohe Pokalsiege für A und C; unglückliche Niederlage für B

2. Mannschaft: Sie können auch in Schmidtheim gewinnen

1. Mannschaft: Es kam knüppeldick

Vorweg: Am vorigen Dienstag konnten wir auf unserer Homepage den 500.000 Klick registrieren. Täglich besuchen über hundert User die Seite. Der SV Nierfeld bleibt eben attraktiv für viele Interessierte, das können natürlich auch weitere Werbepartner nutzen!

Pokal-Jugend: Nein, kein Druckfehler: 26:0

Am Samstag begann für die Jugendmannschaften unserer JSG die Saison 2019/20 mit den Pokalspielen. Zunächst hatte die C-Jugend ein Auswärtsspiel bei der SG Rotbachtal/Strempt auszutragen. Auf dem holprigen und harten Rasenplatz in Glehn gewannen die Spieler um Philipp Schuh und Frank Fischer deutlich mit 5:0 (2:0) und treffen in der nächsten Runde am Mittwoch, 11.9. auswärts auf die JSG Zwanzig 18.

Noch deutlicher war der Sieg der A-Jugend gegen die neu formierte Mannschaft des TuS Dom Esch. Nein, es ist kein Druckfehler; das Endergebnis lautete 26:0 für die Spieler um Gernot Jäckel und Egon Nonnen. Letzterer hat sich der aufwändigen Aufgabe gestellt und in seinem Bericht über das Spiel die Torschützen zusammengestellt – er hatte viel zu tun.

Hier sein Bericht:

Die neu formierte A-Junioren Mannschaft aus Dom Esch war heute in allen Belangen total der Heimelf unterlegen. Im Gegenteil, hätten unsere Offensivkräfte nicht so viele, gute Gelegenheiten ausgelassen bzw. wären sie nicht am Torwart der Gäste gescheitert, so wäre der Heimsieg noch höher ausgefallen.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man keinen Spieler besonders hervorheben. Das Auswärtsteam war mit neun B- und einem C-Junioren-Spieler angereist. Es kommt noch sehr viel Arbeit auf deren junge Truppe zu. Leider hatte das Spiel in der 85. Minute einen sehr unsportlichen Höhepunkt. Der Gästetrainer stürmte unerlaubt auf den Platz, stieß unseren Innenverteidiger Max Jenniches mit der Hand ins Gesicht, so dass dieser zu Boden fiel. Es kam zu einer Rudelbildung auf dem Platz und der Schiedsrichter, Antonio Schnichels, verwies den Gästetrainer des Feldes.

Die Manschaft:

JSG Oleftal/Nierfeld/SG92: Maurice Gölden, Christoph Wetschorek, Lukas Soppa, Max Jenniches, Christian Thönnes, Luca Schreiber, Tim Jäckel, Thomas Nonnen, Jonas Küpper (46. Raphael Sures), Julian Wiesen, Fabian Langen (41. Luca Adaldo) – Trainer: Gernot Jäckel , Lazzaro Caputo, Egon Nonnen

Und die Torschützen:

1:0 Langen, Fabian (6.)2:0 Küpper, Jonas (18.)3:0 Langen, Fabian (20.)4:0 Küpper, Jonas (24.)5:0 Langen, Fabian (27.)6:0 Küpper, Jonas (30.)7:0 Langen, Fabian (32.)8:0 Wiesen, Julian (37.)9:0 Langen, Fabian (39.)10:0 Nonnen, Thomas (40.)11:0 Küpper, Jonas (44.)12:0 Langen, Fabian (45.)13:0 Wetschorek, Christoph (47.)14:0 Jäckel, Tim (50.)15:0 Schreiber, Luca (52.)16:0 Nonnen, Thomas (55.)17:0 Schreiber, Luca (60.)18:0 Wiesen, Julian (64.)19:0 Adaldo, Luca (67.)20:0 Jäckel, Tim (71.)21:0 Adaldo, Luca (73.)22:0 Nonnen, Thomas (76.)23:0 Schreiber, Luca (78.)24:0 Jäckel, Tim (80.)25:0 Gölden, Maurice (82./FE)26:0 Wiesen, Julian (84.

Weiter geht es im Pokal am 19.9., wenn die Mannschaft den Sieger des Spieles Bliesheim – Wüschheim erwartet. Dann wird es ganz bestimmt schwerer.

verlief dagegen der Auftakt der B-Jugend; trotz ansehnlichen Spiels auf dem neuen Hellenthaler Rasenplatz gab es für die Spieler um Stefan Huppertz eine 2:3-Niederlage gegen die Mannschaft des BC Bliesheim. Die erste Halbzeit war letztlich vorentscheidend; denn nach einem 0:2-Rückstand gelangen in Hälfte zwei zwar 2 Treffer, aber da der Gast noch einmal traf, kann sich die Mannschaft nun auf die Meisterschaft konzentrieren.

2. Mannschaft: Man kann also auch in Schmidtheim gewinnen

Mit gemischten Gefühlen fuhren Dirk Scheer und Jürgen Hallmann mit den Jungs der 2. Mannschaft am Sonntag nach Schmidtheim; denn erstens lag die hohe Auftaktniederlage gegen den SV Rinnen auf dem Magen, zweitens die abenteuerliche 4:8 Niederlage aus dem Vorjahr auf dem Schmidtheimer Kunstrasen gegen die 2.Mannschaft der SG Dahlem/Schmidtheim. Acht Gegentore sollte es nicht mehr geben; daher stand mit Pierre Fromm wieder ein erfahrener Keeper zwischen den Pfosten. Anfangs entwickelte sich ein nervöses Spiel, unsere Mannschaft war zwar spielerisch überlegen, aber harmlos und glücklos. Erst nach etwa einer halben Stunde gelang dem jungen Leon Kilian Mertens der ersehnte Führungstreffer, der bis zur Halbzeit das einzige Tor blieb. Auch nach dem Wechsel war es wieder Leon Kilian, der in der 60. Minute zum zweiten Mal erfolgreich war. Nun konnte unser Team etwas ruhiger aufspielen, zumal den Gastgebern kurz danach ein Eigentor unterlief. Doch die Einheimischen gaben nicht auf; kurz vor Spielende erhielten sie einen 11-m zugesprochen, der verwandelt wurde. Endstand also: 3:1 für den SV Nierfeld. Der erste Sieg, die ersten Punkte – nicht mehr, aber auch nicht weniger!

 Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft auf den FC Keldenich (13 Uhr), den man nicht unterschätzen sollte.

1. Mannschaft: Es kam knüppeldick

Selten kam es so unglücklich für unsere Mannschaft wie beim 1:3 beim TuS Zülpich am Wochenende.

Schon vor dem Spiel fielen mit Richard Fröbus, Marius Herbrand, Yannick Lenhard, Dominik Spies und Sebastian Scheidtweiler fünf Spieler aus, die am Vorsonntag dabei waren.

Nach 3 Minuten: Rote Karte nach einer Notbremse für Timo Vaßmer; dazu 11m  und das 0:1 – also 87 Minuten in Unterzahl!

Nach 11 Minuten: Auch Daniel Bildstein muss verletzungsbedingt  ausgewechselt werden.

Nach 37 Minuten: Der Schiri ändert seine Entscheidung: statt eines Elfmeters für uns gibt es nur eine Freistoß.

Schlussphase: Zülpichs Kotter fällt in unserem 16er; der Schiri fällt auch (aber herein auf die Schwalbe), zweiter 11m gegen uns.

Dass dazwischen auch noch Fußball gespielt wurde, dass Garthey Anderson nach einem Schuss von Robin Zimmer den Ausgleich erzielte, dass wir in der 2. Halbzeit trotz Unterzahl erneut den Ausgleich auf dem Fuß hatten, das alles geht ein wenig unter, wenn man nur auf das Ergebnis blickt.

Erfreut waren alle, dass Ex-Trainer Achim Züll die Mannschaft in Zülpich angefeuert hat. Nun geht es am kommenden Sonntag um 15.15 Uhr zum nächsten Lokalduell gegen die TuS Mechernich, den neuen Spitzenreiter – Spannung ist angesagt!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-16-2019/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.