«

»

Apr 30

Beitrag drucken

SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N # 13/2018

So ein Wochenende wünscht sich der Fan des SVN!

Natürlich konnten nicht alle Spiele gewonnen werden, aber eine Ansammlung ganz toller Spiele von der F- Jugend bis zur 1. Mannschaft, von tollen Erlebnissen beim Ausflug von F- und E-Jugend nach Leverkusen und von einem unverhofften, aber erfolgreichen Comeback.
Daher gibt es heute ganz viel zu lesen, aber auch zu sehen.

F-Jugend: Vor Bayer 04 in Bliesheim ein 9:4

Trainerin Rita Hermes-Dusold berichtet:
Am Samstag Mittag 12.30 Uhr ging es für „meine“ Jungs nach Bliesheim zum Spiel gegen den Bliesheimer BC 2. Nach einer 45 Minütigen Anfahrt waren die Jungs schon total aufgekratzt und voller Energie fürs Spiel. So konnte es keiner richtig fassen, daß Robin bereits in der 12. Sekunde eine Flanke vom linken Rand des Strafraums Richtung Tor schoss und uns somit 0:1 in Führung brachte.
Jetzt hieß es sich zu konzentrieren und einen Ausgleich nicht zuzulassen. Beide Seiten kämpften weiter. So stand es zur Halbzeit 3:4. Schon wieder so eine enge Geschichte. Leider hat sich unser Mittelfeldspieler Tom in der 1. Halbzeit eine Zerrung zugezogen und konnte nicht mehr spielen. Da Alex angeschlagen war, mussten er und Maximilian sich im Sturm abwechseln. Wir hatten nur 2 Auswechselspieler dabei, da unser Karlo kurzfristig erkrankt ist und die anderen Jungs verhindert waren. Kurz vor seiner Auswechslung wurde Alex für seine Leistung mit einem Tor belohnt. Maxi hat zwar kein Tor geschossen, aber dafür einige wichtigen Torvorlagen geliefert. Nachdem Finn und ich in der Halbzeit einige Positionen umgestellt hatten, gab es erst einige Verunsicherung bei unseren Jungs. Doch Paul hielt die meisten gegnerischen Torschüsse und unsere Jungs drehten nochmal auf und so trennten wir uns mit einem super Ergebnis von 4:9. Die Tore schossen Robin (2), Oskar (1), Alex (1) und Lovis (5). Klasse.
Doch die Tore waren gestern nur zweitrangig. Wichtiger und lobenswert war das tolle Zusammenspiel als Mannschaft und der Team- und Kampfgeist den Paul, Leonardo, Mika, Robin, Oskar, Lovis, Tom, Maximilian und Alex gezeigt haben. Einfach Klasse.

E-2: Maurice auf den Spuren von Pierre Fromm

Das Spiel am Donnerstag Abend war für Trainer Joachim Hermes eine Herausforderung; hier sein bericht
Zu für mich recht ungünstiger Zeit, sodass ich direkt vom Büro in Anzug und Krawatte zum Sportplatz nach Rinnen fuhr. War mal was anderes als im Trainingsanzug! Für die Fahrt nach Rinnen und das Warmspielen wurde ich aber bestens durch Rita, Nicole Kirch und Georg Weingarten vertreten, die die Jungs klasse vorbereiteten. Denn es sollte mal wieder – wie fast immer gegen die Golbacher – ein heißer Ritt werden.
Das besondere an den Spielen gegen Golbach ist die Konstellation, dass unser ehemaliger Stürmer Jarno sowie der Vetter unseres Stürmers Anton ebenfalls dort spielen und somit auch die zuschauenden Eltern sich gut kennen und untereinander verstehen. Deshalb gabe es diesmal nicht die gewohnten zwei Zuschauergruppen aus Heim- und Gastmannschaft, sondern ein großer Pulk von Eltern, die sich gegenseitig anstachelten, foppten und viel Spass miteinander hatten. Und sie sollten wieder mal voll auf ihre Kosten kommen!!
Zwei spielstarke, sehr faire Mannschaften standen da auf dem Feld, die sich nichts schenkten aber super sportlich miteinander umgingen. Das war kein Rumgebolze oder Wegdreschen von Bällen, sondern von beiden Seiten ein Spiel mit tollen Kombinationen, starken Zweikämpfen und vielen Toren. Besser ins Spiel kam die Auswärtsmannschaft aus Nierfeld sodass wir schnell durch ein Tor von Stürmer Anton und ein Eigentor der Golbacher mit 0:2 führten. Durch den Anschlusstreffer wurde es wieder spannender, bevor kurz vor Halbzeit das 1:3 fiel. Für die erste Halbzeit durchaus verdient, auch in der Höhe.
In der zweiten Halbzeit drehte dann aber die Heimmannschaft auf. Immer öfter tauchten sie vor unserem Keeper Maurice auf, der alle Hände voll zu tun bekam. Und wie er das tat! Von Torschuss zu Torschuss wurde er sicherer und liess die Gegner schier verzweifeln. Trotzdem kam Golbach durch den Anschlusstreffer auf 2:3 heran, und machte weiter Druck. In diese Drangphase hinein fielen aber unsere Treffer vier und fünf, wieder mit einem Eigentor der Heimmannschaft. Aber trotz dieses Rückstandes gaben die Golbacher nicht nach, sondern erhöhten den Druck weiter. 3:5, 4:5 und dann das erleichternde 4:6 für uns. So ging es in die letzten fünf Minuten. Weiter lief Angriffswelle auf Angriffswelle auf unser Tor zu. Aber da stand heute Maurice wie eine Mauer, an der kein Vorbeikommen war. In letzter Minute fischte er noch einen Ball, quer in der Luft stehend aus der linken Ecke! Jetzt wissen alle: Unser Keeper Maurice kann fliegen! Besser hätte unser Pierre Fromm das auch nicht machen können!
Momentan läuft’s richtig gut für die Jungs der E2. Völlig verdient belegen sie daher auch den zweiten Tabellenplatz in unserer Staffel.

E-1: Erste Niederlage
Völlig zu recht, wie Trainer Thomas Carls mitteilte, gab es für die E-1-Jugend am Samstag die erste Niederlage gegen die SG Nöthen/Pesch/ Harzheim. Kämpferisch und spielerisch seien die Gäste deutlich besser gewesen. Auch wenn man an der Spitze liegt, gewinnt man nicht automatisch; es gab ein 3:7, und jetzt wollen wir nur hoffen, dass die Jungs daraus für das nächste Wochenende gelernt haben und wieder mit dem alten Kampfgeist ins Spiel gehen.

F und E-Jugend: Ein toller Nachmittag (bis 23.30Uhr) in Leverkusen
Mit 21 Kindern der E- und F-Jugend sowie 9 Erwachsenen brachen Rita Hermes-Dusold, Joachim Hermes und Karina Kühn am Samstag-Nachmittag auf zum Bundesliga Spiel nach Leverkusen. Hektisch wurde es vor allem für die Rückfahrt der F-Jugend aus Bliesheim, weil die Autobahn gesperrt war und die Fahrt über die Landstraße länger dauerte. „Aber als alle im Zug saßen, konnten wir erst einmal duchatmen“, berichtet Rita, die hier den tollen Ausflug schildert:
Die Aufregung war groß bei den kleinen und großen Fußballfans die zum Teil zum erste mal in einem Stadion waren. Die Zugfahrt war schon ein Abenteuer und die Kinder recht schnell in Gespräche verwickelt, wo sie her kommen und wo sie Fußball spielen. (Da sie teilweise die SV Nierfeld Jacke trugen). Am Bahnhof dann die ersten Fußballfans und eine spannende Fahrt in der S-Bahn. Bei dem 15 minütigen Fußweg bis zum Stadion staunten viele, weil die anderen Fans schon sangen und in den Fanoutfits daherkamen. Endlich im Stadion gab es bei den kleinen Nierfeldern viele große Augen und Ohren. Das erste mal die lauten Fangesänge und die Choreo zum Einzug der Mannschaften waren da schon beeindruckend. Kein Halten mehr gab es dann beim verschossenen Elfmeter und so einigen verpassten Chancen der Leverkusener. Lautstark wurde diskutiert und kommentiert. Unsere Jungs hätten das natürlich besser gemacht 😉
Nach dem Spiel war die Fahrt mit so vielen Kindern in der total überfüllten und stickigen S-Bahn noch eine Herausforderung. Vor allem für die Kinder die zwischen vielen Erwachsenen stehen mussten. Wir hatten noch etwas Aufenthalt im Hauptbahnhof Köln, so dass die hungrigen und müden Krieger noch mit einem Snack bei Mc Donalds belohnt wurden. Dann ging es wieder heim und die Eltern konnten um 23.25 Uhr total müde aber glückliche Kinder am Bahnhof in Kall abholen. Das war ein ganz toller Ausflug für uns. Vor allem die Kinder waren super. Es hat keiner gequengelt und es ging keiner verloren ;-). Einfach nur eine tolle Truppe. Und ein ganz dickes Danke an die Eltern Karina, Pascal, Sascha, Valerji, André, Rashit und Timo
Finanziert wurde der Ausflug durch den Ertrag der Bewirtung, den die E2-Jugend beim Futsal Cup erzielte, und durch die Einnahmen der Eltern der F-Jugend bei den Heimspielen durch Getränke, Laugengebäck und Kuchenspenden. Ein ganz dickes Danke an alle, die dieses tolle Erlebnis ermöglicht haben. Die strahlenden Kinderaugen sprachen für sich 🙂

D-2-Jgd.: 3:1 in Lommersum

Weil die Mannschaften in dieser D-Liga-Staffel mit einer Ausnahme alle etwa gleichwertig sind, kann man immer von engen Spielen und knappen Ergebnissen ausgehen. So auch bei den Begegnungen des Teams um Andreas Gossen mit der Mannschaft des SSV Lommersum. Nach einem 4:4 im Hinspiel mussten die Jungs (und Mädchen) am Samstag zum Auswärtsspiel fahren. Wieder war es knapp, doch dieses Mal gelang unserer Mannschaft ein schöner 3:1-Sieg, wodurch sie den 2. Tabellenplatz sichern konnte. Glückwunsch!

C-2-Jgd.: Torlos in Nöthen

Das Spiel der C-2-Jgd. in Nöthen kann man von der Tabellensituation eindeutig als Verfolgerduell bezeichnen. Im Prinzip sind beide Mannschaften wohl gleichwertig. So ist das 0:0-Ergebnis, mit dem die Spieler um Jürgen Steven aus Nöthen zurückkehrten eine positive Reaktion nach der Niederlage in Nettersheim; denn so konnte auch sie Platz zwei halten!

2.Mannschaft: Reaktion gezeigt und Comeback Nr.1

Wer nach dem 0:7 in Schmidtheim befürchtete, die Mannschaft von Dirk Scheer würde verzweifeln, kennt die Jungs nicht, kennt den Trainer nicht. Mit der SG Bronsfeld/Oberhausen war am Sonntag ein Tabellennachbar in der Kloska-Arena zu Gast. Und hier gab es nicht nur einen sehr erfreulichen und unerwarteten 4:0-Erfolg für unsere Mannschaft, sondern – ebenso erfreulich – ein Comeback eines Langzeitverletzten. Nach mehreren Jahren hat sich unser 2. Vorsitzender Martin Kerkau entschlossen, der Mannschaft mit seiner Erfahrung zu helfen. Und wie er geholfen hat! Schon nach gut 5 Minuten hieß es 1:0 für uns, Torschütze: Martin. So blieb es bis zur Halbzeit. Kurz danach 2:0, Torschütze: Martin. Und nachdem Kapitän Christoph Marquis den dritten Treffer besorgt hatte, war es wiederum Martin, der für den 4:0-Endstand sorgte. Besser kann ein Comeback nicht ausfallen!

1. Mannschaft: Der Nierfelder Spirit ist wieder da und Comeback Nr. 2

Wow! War das ein Spiel! Wer dabei war, der wird wiederkommen! Wer nicht dabei war, der sollte es bereuen!
Nach sechs Niederlagen in Folge war unsere Mannschaft bedenklich nahe an den Abstiegsstrudel geraten. Und dann kam Inde Hahn. Nach 30 Minuten führten die Gäste 2:0, alles sah nach einer Fortsetzung der Negativ-Serie aus. Doch mit zwei Elfmetern erzielte Michael Jansen den Ausgleich. Gleich nach der Halbzeit: erneut 11m für Nierfeld, erneut Mie: 3:2 (3 Elfmeter in 1 Spiel zu verwandeln, das hört sich leicht an, doch da muss man auch Nerven haben, das gelingt selbst bei den Profis kaum jemandem!). Aber kurz danach wieder der Ausgleich: 3:3. Das Spiel ging hin und her. Jede Mannschaft hätte in Führung gehen können. Und dann kam Artur – ja Artur Mezler. In der 57.Minute eingewechselt, ohne Training, monatelang verletzt. Doch in der 83.Minute war er zur Stelle: 4:3 für das Team um Achim. Fast noch zehn Minuten gezittert- Schlusspfiff. Eine Zentnerlast fiel von den Herzen der Fans, und Michael war am anderen Morgen noch heiser!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-13-2018/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>