«

»

Apr 16

Beitrag drucken

SCHWARZ AUF WEISS: Aktuelles vom Wochenende aus dem S V N # 11/2018

C-2 schlägt Weilerswist glatt

A-2 vergeblich nach Kall

E-1 weiter an der Tabellenspitze

2.Mannschaft: mal wieder selbst geschlagen

1.Mannschaft: Der Vorsprung schrumpft!!!

F-Jugend: Nichts für schwache Nerven

Über das Spiel der F-Jugend berichtet Jugendleiter Joachim Hermes:

Am frühen Samstag Vormittag  hatte unsere F-Jugend ihr Heimspiel gegen Kommern zu bestehen. Die spannenden Spiele gegen diesen Gegner sind immer durch eine freundschaftlich faire Atmosphäre und meist knappe Ergebnisse geprägt. Und auch dieses Mal wurde es wieder eng. Trainer Finn und Trainerin Rita mussten wieder starke Nerven mitbringen. Aber es lohnte sich. Sechs Treffer galt es für die eigene Mannschaft zu bejubeln, aber ebenfalls fünf Treffer für die Gäste aus Kommern. Unterm Strich blieb also wieder ein knapper 6:5 Erfolg und damit das exakt gleiche Ergebnis wie in der Vorsaison.

 

E-2: Tabellenführer war einfach zu stark

Am Samstag stand für die E-2-Jugend um Joachim das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer der SG Erfthöhen in Zingsheim auf dem Plan. Gegen ein seit vier Jahren eingespieltes Team des älteren Jahrgangs war – wieder mal auf der ungeliebten Asche- in Zingsheim für meine Truppe nichts zu holen. Die Jungs haben eine tolle Abwehrschlacht geliefert. Torwart Maurice und die Abwehr mit Paul, Justin und Donni gaben alles, und diesmal half auch das Mittelfeld hinten mit aus. Aber trotz des tollen Einsatzes lagen die Gegner zur Halbzeit mit 3:0 vorne.

In der zweiten Halbzeit konnten die Jungs weiter dagegenhalten und erzielten trotz drei weiteren Gegentoren noch den verdienten Ehrentreffer zum 6:1.

Hier muss man einfach sagen: Toll gespielt aber der Gegner war einfach besser.

E-1 bleibt Tabellenführer

Die Hälfte der Frühjahrsrunde ist gespielt, und unsere Mannschaft steht – als einzig ungeschlagene – an der Spitze ihrer Gruppe. Über das Spiel gegen den Kaller SC am Samstag konnte Joachim Folgendes berichten:

Die E1 diesmal betreut von Robert und Carina, da Thomas verhindert war, hatte am Samstag den Kaller SC zu Gast. Anfangs tat man sich schwer und lief wieder einmal einem 0:1 hinterher. Aber bereits vor der Pause konnte das verdiente 1:1 erzielt werden. Die zweite Halbzeit wurde dann offensiver angegangen. Und Rafael wechselte in den Sturm. Ein genialer Schachzug von Robert, wie sich herausstellen sollte. Mit vier Toren war Rafael in der zweiten Halbzeit der Matchwinner zum 5:1 Heimsieg. Aufgabe erfüllt. Tabellenführung verteidigt.

 

D-Jugend. Beide Teams mit glatten Siegen

Wer einmal das Training der beiden D-Jugend-Mannschaften anschauen durfte, den wundert es nicht mehr. Mit soviel Motivation und Spielfreude ergeben sich die positiven Resultate fast von selbst. So verwundern die Ergebnisse vom Wochenende nicht: 4:0 gewann die D-1-Jugend um Philipp Schuh und Frank Fischer bei Erft 01 in Kuchenheim, sogar  6:0 die D-2-Jugend um Andreas Gossen im Heimspiel gegen die JSG Firmenich/Satzvey. Da kann man nur gratulieren und sagen: „Weiter so!“

 

C-2Jugend: Den Favoriten abgebürstet

Die Erfolgsserie der C-2- hält an; Trainer Jürgen Steven berichtet über das Spiel seiner Truppe gegen die favorisierten Weilerswister:

Nach großen Tönen vor dem Spiel musste Weilerswist nach dem Spiel
eingestehen, dass die C2- Jugend der Spielgemeinschaft des SV Nierfeld- Sg Oleftal- SG92 eine Nummer zu groß für sie waren.
Schnell führte die SG mit 2:0 durch Tore von 1:0/2:0 Jeremy Steven, ehe
den Gästen das 2:1 gelang, was allerdings nicht hätte zählen dürfen wegen Foulspiel. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten; wiederum Jeremy Steven stellte auf 3:1. So ging es in die Pause.
Wer dachte, jetzt käme ein Aufbäumen der Gäste, musste mit ansehen, wie die
SG die Gäste komplett auseinander nahm. Nino Nießen sorgte noch für das 4:1 / 7:2 sowie Basti Mey mit dem 5:1 und 6:2.
Das war heute eine bärenstarke Vorstellung der C- Jugend, die in der
Verfassung so schnell keiner schlagen wird.

 

A-2 Kall tritt nicht an

 

Joachim berichtet über den vergeblichen „Sonntagsausflug“:

Ebenfalls – wie die E1 – gegen den Kaller SC allerdings auswärts sollte unsere A2 um Trainer Marko, Klaus und Robert am Sonntag Morgen antreten. Mit drei Trainern und 16 Spielern fuhr man nach Kall, um dort unverrichteter Dinge umkehren zu müssen, da die Heimmannschaft nicht antrat. Eine Mitteilung darüber hatte uns leider vorher nicht erreicht. Dann hätte man sich die zwar kurze Anreise sparen können, dafür am Sonntag Morgen aber ausschlafen können.

 

2.Mannschaft: Wieder einmal selbst geschlagen

2:3 beim Favoriten SV Sistig/Krekel, das hört sich recht gut an. Dennoch war mal wieder mehr drin. Zweimal schoss Kapitän Christoph Marquis das Team von Dirk in Führung, und es war noch mehr drin. Doch es kam mal wieder anders. Nach dem Ausgleich gelang den Gastgebern zehn Minuten vor Schluss sogar noch das 3:2- laut Spielbericht durch ein Eigentor. Für ein gutes Spiel hätte die Mannschaft mindestens einen Punkt verdient.

 

  1. Mannschaft: 0:2 gegen Glesch/Paffendorf – jetzt A….. aufreißen!

 

Am Sonntag war die Mannschaft aus Glesch/Paffendorf in der Kloska-Arena zu Gast. Das Team von Achim musste auf wichtige Leistungsträger verzichten. Gegenüber dem Nachholspiel gegen Eilendorf fehlten mit Pierre Fromm, Maik Esser und Sebastian Scheidtweiler gleich drei Säulen unseres Spiels.

Nach der vierten Niederlage in Folge schrumpft der Vorsprung auf die Abstiegsplätze deutlich. Und am Donnerstag kommt mit Alemannia Straß der nächste Gegner, der auch noch Punkte braucht und entsprechend heiß ist. Da hilft nur, um Marios Satz aus der PK zu zitieren: „Arsch aufreißen!“

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/schwarz-auf-weiss-aktuelles-vom-wochenende-aus-dem-s-v-n-11-2018/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>