«

»

Nov 04

Beitrag drucken

Nierfeld und Teveren auf Augenhöhe

Livebilder aus der Kloska-Arena? Diese für Landesliga-Verhältnisse ganz außergewöhnliche Vorstellung wird bereits in Kürze Realität sein – und zwar dauerhaft.

Ein Medienunternehmen aus Essen hat in der Spielstätte des SV Nierfeld eine Kamera installiert. „Die hängt an einem der mittleren Flutlichtmasten in zwölf Metern Höhe. Wenn es keine technischen Probleme gibt, wird schon die Partie gegen Teveren am Sonntag – beide Teams trennen in der Tabelle nur einen Punkt voneinander – live übertragen. Ansonsten ist es spätestens beim darauf folgenden Heimspiel der Fall“, berichtet Mario Held. Der sportliche Leiter wurde auf das Pilotprojekt der Firma aus dem Ruhrgebiet durch Zufall aufmerksam.

„Wir sind jetzt der 23. Klub mit einer solchen Kamera und derjenige, der am weitesten vom Sitz des Unternehmens entfernt ist.“, so Held weiter. Falls es für diesen Sonntag grünes Licht gibt, wird die Begegnung der Züll-Truppe gegen Teveren über die Homepage des SVN (www.svnierfeld.de) zu sehen sein. Das ist aber noch nicht alles: Neben dem Livespiel soll es ab dem kommenden Jahr eine dreiminütige Zusammenfassung der Parteien geben.

„Das bietet uns einige neue Möglichkeiten im Bereich der Spielanalyse, liefert allerdings auch unseren Gegnern Informationen. Auf jeden Fall ist es eine interessante Geschichte“, freut sich Coach Achim Züll, dem außer Daniel Garcia Montoya das gesamte Aufgebot zur Verfügung steht.

 

Quelle: Sporteuskirchen – Eifelland, Kölnische Rundschau, www.rundschau-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/nierfeld-und-teveren-auf-augenhoehe/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>