Dritte Mannschaft findet zurück zur alten Form.

In Reifferscheid konnte sich unsere Dritte gegen die SG 92 II mit 4:0 (0:0) durchsetzten. Nach der kurzen Talfahrt in den Partien gegen Olef und gegen die Sportfreunde aus Marmagen und Nettersheim, kämpf sich unsere Dritte mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Kampfgeist zurück auf den 2. Tabellenplatz.

Bereits vor Spielbeginn wurde die Mannschaft immens geschwächt, denn Torhüter Christian Hilger musste mit der 2. Mannschaft auf Reisen gehen, da Stammtorwart Weiler Rot gesperrt ist. Der ungewohnte, holprige und schwer zu bespielenden Aschenplatz unterhalb der Reifferscheider-Burg tat sein übriges und machte uns das Spiel in der ersten Halbzeit äußerst schwer. So gingen wir auch mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte wurde unser Spiel aber zunehmend kontrollierter und wir spielten uns vermehrt gefährliche Torchancen heraus. In der 50. Minute war es dann endlich so weit, Julian Breuer netzte zum sehnlichst erwachteten 1:0 nach mustergültiger Vorarbeit vom Top-Scorer der Liga, Janick Dahmen, ein.

Breuer ließ die Moral der Gäste mit seinem Torinstikt brechen

Breuer ließ die Moral der Gäste mit seinem Torinstikt brechen

Durch das erste Tor beflügelt legte unsere in Orange gekleidete Dritte nach. Danny Kirschner setzte sich über Links durch und legte auf den im Zentrum lauernden Alex Kloska quer, der zum 2:0 einschob.

Die Moral der Hausherren war nun endlich gebrochen und wir konnten immer befreiter aufspielen und kamen mehrfach zu Torszenen durch Julian Breuer, Alen Gojak, Janick Dahmen und Christoph Marquis, die aber alle nicht belohnt wurden.

Es dauerte dann bis zur 87. Minute bis Patrick Dahmen einen perfekt gespielten Ball aus der Abwehr heraus auf den startenden Alex Geschwind schlug, der zum 3:0 im rechten oberen Eck der Reifferscheider traf. Den Schlusspunkt setzte erneut Alexander Kloska in der letzten Spielminute, nach einer Hereingabe von Julian Breuer.

Ein ganz besondere Dank geht an Edo Causevic der sein Torwacht-Debüt mit Bravur meisterte und den Verlust von Stammkeeper Hilger gut kompensierte. Auch in schwierigen Zeiten, geplagt durch Sperren und Verletzungen beweist die Mannschaft Teamgeist und nach dem Sieg gegen die SG 92 ist die Stimmung im Team auf einem hohen Level.

Tore: Breuer, Kloska (2), Geschwind

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/dritte-mannschaft-findet-zurueck-zur-alten-form/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.