1. Mannschaft gewinnt Blitzturnier in Walheim

Der SV Nierfeld konnte das sportlich gut besetzte Walheimer Blitzturnier gewinnen.
Nach 2 Trainingseinheiten, am Freitag und Samstag, musste sich die Züll Truppe
gegen die U 19 des Bundesligisten Bayer Leverkusen, den letztjährigen Tabellenzweiten
den SC Brühl und den Absteiger aus der Mittelrheinliga Hertha Walheim beweisen.
Gespielt wurden jeweils 35 Minuten im „Jeder gegen Jeden“ System.
Die Anzahl der Spielerwechsel waren nicht begrenzt, daher bestand die Möglichkeit
allen Spielern ausreichend Einsatzzeit zu geben.

Im erstem Spiel setzte Trainer Züll auf eine erfahrene Anfangself, mit einem ungewohntem System, gegen den in Bestbesetzung antretenden SC Brühl. In den ersten 15 Minuten war den Schwarz-Weißen die ersten Trainingseinheiten deutlich anzumerken. Folgerichtig gelang Brühl in der 11 Minute, durch einen abgefälschten Schuss aus dem Rückraum, den bis dahin verdiente und unhaltbare Führungstreffer. In der 20 Minute konnte der Heimkehrer David Sasse auf seinen Torinstinkt verlassen und per Kopf den Ausgleich erzielen. In der 30 Minute war es Torgarant Martin Kerkau der den schönsten Spielzug, über nur 3 Stationen (Rawicki, Sasse, Kerkau), erfolgreich abschließen konnte.
Ein verdienter Erfolg gegen ein Spitzenteam aus der Mittelrhein Oberliga.

Gegen den Gastgeber Hertha Walheim kehrte man zum gewohntem 4-2-3-1 System zurück, und wechselte das Personal munter durch. Das weitgehend ereignislose Spiel endete, leistungsgerecht 0:0.

Der U 19 Nachwuchs vom Bundesligisten Bayer Leverkusen war der letzte Prüfstein für den mit 19 Feldspielern und zwei Torhütern agierenden Mittelrheinligaaufsteiger aus Nierfeld. Wieder wurde auf den Positionen experimentiert und den 10 Neuzugängen, darunter 7 ehemalige A Jugendspieler, die Möglichkeit Erfahrung und Einsatzzeit, zu sammeln. In einem von beiden Seiten verbissen geführtem Spiel konnte sich letztlich der Mittelrheinligst verdient mit 1:0 durchsetzen.
Dabei konnte Ulas Önal eine schöne Vorarbeit von Ymer Smajli aus kurzer Distanz in der 22 Minute, verwerten. Der Erfolg hätte deutlicher ausfallen können. In der 11 Minute verzog Oliver Manteuffel, nach Foulspiel an Martin Kerkau, vom Elfmeterpunkt.

Neben einer guten Mannschaftsleistung, konnte auch alle Neuzugänge gefallen und bestätigten ihren Einsatz. Insbesondere Andreas Weiler auf der rechten Seite in der Abwehrkette und Torhüter Robin Dressen wussten besonders zu überzeugen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.svnierfeld.de/1-mannschaft-gewinnt-blitzturnier-in-walheim/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.